Krypto-Kunst - Ruhm und Reichtum, mit Mike "Beeple" Winkelmann

Wie ein Cinema 4D-Künstler 3,5 Millionen Dollar mit Krypto-Kunst verdient hat

Kryptokunst bezieht sich auf seltene digitale Kunstwerke, die mit einzigartigen Token verbunden sind, die auf der Blockchain existieren. Ähnlich wie bei traditionellen Kunstwerken ermöglicht das Konzept den Kauf, Verkauf und Handel mit digitalen Gütern, als wären sie physisch. Und genau wie bei Bitcoin und anderen Kryptowährungen besitzen diese digitalen Stücke einzigartige Token und einen Wert. Manchmal unglaublich wertvoll, wie der berüchtigte Beeple entdeckte, der nichtvor langer Zeit.

Mike Winkelmann, ein Motion Designer/Madman aus Charleston, SC, hatte bereits eine erfolgreiche Karriere in der digitalen Kunst, einschließlich Kurzfilmen, Creative Commons VJ Loops und VR / AR-Arbeiten. Besser bekannt als Beeple, machte sich Winkelmann einen Namen mit evokativer - oft provokativer - digitaler Kunst. Er begann mit der täglichen Veröffentlichung neuer Werke und hat inzwischen 5.000 Stück erreicht. Obwohl er sicherlich talentiert mit Cinema 4D ist,Es ist seine Fähigkeit, JEDEN TAG so detaillierte Beiträge zu verfassen, die einem den Atem rauben.

Beeple begann, seine digitalen Kunstwerke über NFT (non-fungible tokens) zu verkaufen. Die implizite Seltenheit der Werke (und die Tatsache, dass er wahnsinnig talentiert ist und diese Werke reißen) bedeutete, dass die Nachfrage exponentiell anstieg. Anfang November 2020 verkaufte Beeple ein einziges NFT-Werk für 66.666 $. Im Dezember desselben Jahres veranstaltete er eine Auktion, um zu sehen, was eine kleine Auswahl seiner Dailys wert war... und die Ergebnisse warenAn einem einzigen Tag verkaufte er Kunstwerke im Wert von über 3,5 Millionen Dollar.

Mit dem Erfolg seines Krypto-Kunstverkaufs führt Mike nun eine Revolution in der Kunstszene an. Er hat bewiesen, dass der Wert digitaler Arbeit alles bisher Dagewesene übertrifft ... und er hat gerade erst angefangen. Aber wie funktioniert das alles wirklich? Was bekommt man, wenn man Krypto-Kunst kauft? Was bedeutet das für die Designbranche insgesamt? Und was macht Mike jetzt, wo er Krypto-Millionär ist?

Wir sind buchstäblich aus Fragen gemacht, also setzen wir uns mit dem Mann selbst zusammen. Inhaltswarnung: Mike ist so ungefiltert, wie seine Kunst es vermuten lässt, also schnallt eure Gehirnhüllen besonders fest an.

Krypto-Kunst: Ruhm und Reichtum - Mike "Beeple" Winkelmann

Notizen anzeigen

KÜNSTLER

Beeple

GMUNK

Jackson Pollock

Justin Kegel

Shams Meccea

Blake Kathryn

FVCKRENDER

Jonathan Winbusch

Esche Thorp

Banksy

Justin Roiland

Jeff Bezos

Kaws

Nick Campbell

Deadmau5

Lil Yachty

Justin Bieber

Kevin Sorbo

Paul Bostaph

Slayer

Brett Favre

Chuck Norris

STUDIOS

Disney

WERK

NFT-Sammlung von Beeple

Rick N' Morty

Kimpsons

Simpsons

RESSOURCEN

Kryptoart

Superrare

Justin Kegel

Blockchain

Bitcoin

Ethereum

Nifty

MakersPlace

Bekannte Herkunft

Seltener

SCAD

Nike

Gesellschaft6

Beeples Drucke auf Society6

Twitter

Christies

Netflix

Google

Kitzel-Elmo

Jiminy Cricket

Mograph.de

OpenSea

Kamee

Abschrift

( EXPLICIT )

Joey: In Ordnung, meine Herren, EJ, wie immer schön, Sie hier zu haben. Und Mike Winkelmann, Krypto-Kunst-Superstar. Vielen Dank, dass Sie gekommen sind, um zu fluchen und uns Geschichten über das zu erzählen, was Ihnen gerade passiert ist. Ich weiß das zu schätzen.

Beeple: Ich bin froh, dass ich hier draußen bin.

Joey: Ja. Als ich dich per E-Mail gefragt habe, ob du kommen würdest, um über Krypto-Kunst zu sprechen und darüber, was du gerade durchgemacht hast, habe ich dich gefragt: "Hey, vielleicht könnte jemand anderes kommen, um zu erklären, was Krypto ist und wie die Blockchain-Sache funktioniert. Und du hast gesagt: "Oh, ich habe einen Abschluss in Informatik, also könnte ich tatsächlich etwas dazu sagen.Also dachte ich mir, es wäre gut, damit anzufangen. Die wichtigste Frage, die sich wohl jeder stellt, ist: "Was zum Teufel?" Ich wollte der Erste sein, der flucht: "Was zum Teufel ist Kryptokunst?" Das wird nicht die letzte F-Bombe sein. Was ist Kryptokunst? Wie hängt sie mit Kryptowährung und Blockchain und all dem Zeug zusammen?

Beeple: Ja. Also, ja, und ich möchte vorausschicken, dass ich definitiv kein Experte auf diesem Gebiet bin, aber ich stecke seit genau drei Monaten ziemlich tief drin. Also, vor drei Monaten, und davor, haben mir die Leute immer wieder gesagt, Alter, du musst dir dieses NFT-Ding ansehen, du musst dir dieses NFT-Buch ansehen. Und ich habe es mir irgendwie angesehen und dachte, ich verstehe es nicht wirklich. Und ichIch habe einfach aufgehört, es mir anzuschauen und so weiter. Dann vergingen ein paar Monate, und am 14. Oktober habe ich es mir wieder angeschaut. Ich habe mir den Chatverlauf angeschaut und bin auf Super Rare gegangen und dachte: Ach du Scheiße, ich kenne all diese Künstler. Sie sind Künstler in der MoGraph-Szene und machen einen Haufen Geld. Das ist also etwas, was ich tun sollte.

Beeple: Im Grunde genommen geht es bei Kryptokunst also darum, die Blockchain zu nutzen, um einen Eigentumsnachweis an alles Mögliche anzuhängen. Man könnte es also an ein Video anhängen. Man könnte es an ein JPEG anhängen, es könnte ein MP4 sein, es könnte alles Mögliche sein. Es ist also wirklich nur etwas, das besagt, dass diese Person dieses Ding besitzt und man beweisen kann, dass man die einzige Person ist, die es besitzt. Und ja, das ist wirklich alles.Und so können Künstler die Kunstwerke, die sie bereits geschaffen haben, nehmen und sie im Grunde prägen oder tokenisieren, d.h. in die Blockchain einbringen, was Geld kostet, weil man all den Leuten, die Ethereum schürfen, sagt: "Hey, ich möchte das zur Blockchain hinzufügen." Und sie sagen: "Okay, wir werden das in die Blockchain einbringen." Und dann ist es auf derdie Blockchain und alle sind sich einig, dass das, was man gerade gemacht hat, Teil der offiziellen Blockchain ist. Und dann wird es tokenisiert. Und man kann diesen Token verkaufen oder jemandem geben oder was auch immer. Aber es ist eine Art Eigentumsnachweis, der mit einem Kunstwerk verbunden ist.

Joey: Verstanden, okay. Ja. Ich möchte ein paar Begriffe für alle Zuhörer definieren.

Beeple:Sicher.

Joey: Weil es da eine Menge gibt und man sich sehr leicht verirren kann, wenn man zum Beispiel nicht weiß, was Blockchain ist. Und es gibt einen wirklich großartigen Artikel, den Justin Cone kürzlich geschrieben hat, der versucht hat, irgendwie aufzuschlüsseln, was Kryptokunst ist. Und er hat die Dinge wirklich gut erklärt. Also werden wir das in den Show Notes verlinken. Blockchain, die Art, wie er es erklärt hat, was mir wirklich geholfen hat, war,Im Grunde kann man es sich wie eine Tabellenkalkulation vorstellen, der man immer wieder neue Zeilen hinzufügen kann. Aber die Technologie, die dahinter steckt, ermöglicht es im Grunde, dass viele, viele Kopien dieser Tabellenkalkulation existieren, die alle miteinander kommunizieren und miteinander verglichen werden können. Und so wird es mehr oder weniger unmöglich, Informationen zu fälschen, richtig?

Beeple: Ich würde es mir eher so vorstellen, dass es eine Kopie davon gibt und dann jeder auf der Welt eine Kopie hinzufügen kann, und jeder stimmt zu, dass diese Masterkopie DIE Kopie ist, und jeder kann eine Zeile zu dieser Tabelle hinzufügen, aber das kostet Geld, weil jeder mit derselben Tabelle arbeitet, und diese Tabelle ist die Blockchain.

Joey:Okay. Es gibt also eine Kopie. Aber so wie ich es verstanden habe, ist das, was sie dezentralisiert, dass jeder Computer, der Teil dieser Blockchain ist, sie mit anderen Wettbewerbern abgleicht und sagt: "Hey, haben wir dieselben Informationen? Wenn nicht, wurde etwas verändert. Und theoretisch sollte man nicht in der Lage sein... Sagen wir mal, wenn du ein Hacker bist, gehst du reinund Coinbase oder so hacken und einen Haufen Bitcoin klauen. Ja.

Beeple:Ja. Okay. Ja. Ich schätze, jeder hat eine andere Kopie oder die gleiche Kopie von der gleichen Sache. Ja. Und sie alle stellen sicher, dass wir alle, wie, das ist alles legal? Ja. Also ist es im Grunde, das ist ein bisschen im Unkraut, alles aus der Bitcoin-Perspektive betrachtet, der einzige Grund, warum Bitcoin Wert hat, ist, weil man Bitcoin nicht einfach kopieren kann. Man kann nicht einfachund sagen: "Oh, ich habe einen Bitcoin, jetzt kopiere ich und füge ihn ein. Ich habe zwei Bitcoins." Das ist nicht möglich. Das ist ein einzigartiges Konzept bei Computern, denn wir sind daran gewöhnt, dass man eine Datei kopiert, sie an andere Leute schickt und dadadadada. Man kann eine Million Kopien machen, das ist völlig egal. Das ist nicht das, was Blockchain ist. Es ist das Gegenteil davon.Sie können etwas schaffen, das wirklich einzigartig ist, und Sie können sagen, dass Sie die einzige Person sind, die das besitzt.

Joey: Verstehe. Und das bringt uns zu einer anderen Sache, die du erwähnt hast, nämlich NFT, weil offensichtlich die Kunstwerke, die du verkaufst und die andere Künstler als Kryptokunst verkaufen, die Datei selbst, das Bild oder das Video, das mit Copy-Paste kopiert werden kann und eine Million Kopien hat.

Beeple:Ja.

Joey: Die NFT ist also so etwas wie der Eigentumsnachweis für einen digitalen Vermögenswert.

Beeple:Ja.

Joey: Vielleicht können Sie uns sagen, was das bedeutet? Was ist ein NFT?

Beeple: NFT ist also ein nicht finanzierbarer Token. Es bedeutet im Grunde genommen nur einen Eigentumsnachweis, der auf eine Videodatei verweist. Denn es ist sehr teuer, Dinge auf der Blockchain zu speichern. Diese Videos und Bilder sind also technisch gesehen nicht auf der Blockchain. Sie sind ein Token auf der Blockchain, der eine sehr kleine Datei ist, die auf einen Server verweist, der sagt, okay, das gehört dir hier. Und soAber der Einfachheit halber ist es im Grunde nur ein Eigentumsnachweis, ein NFT ist ein Eigentumsnachweis, ein Token auf der Blockchain, der besagt, dass Ihnen diese Datei gehört. Wenn Sie also diesen Token in Ihrer Brieftasche haben, gehört sie Ihnen. Und das ist die andere Sache: Leute, die Dinge auf der Blockchain haben, haben Brieftaschen, und in einer Brieftasche könnte Geld sein,wie Ethereum, könnte es Bitcoins oder diese NFTs haben.

Joey: Das ist ziemlich erstaunlich. Ich habe mich wirklich für das ganze Ethos hinter Kryptowährungen interessiert, angesichts der Verrücktheit, die vor sich geht, und ich habe mehr darüber gelernt. Und es ist wirklich cool. Sie haben auch Ethereum erwähnt, das, soweit ich weiß, im Grunde eine Alternative zu Bitcoin ist. Es ist eine weitere Kryptowährung.

Beeple: Ja. Es gibt also tonnenweise verschiedene Kryptowährungen. Die beiden größten sind Ethereum und Bitcoin. Und dann gibt es einen Haufen von ihnen, die ein bisschen mehr sind, einige von ihnen haben verschiedene Verwendungszwecke. Einige von ihnen sind ein bisschen skizzenhafter und einige von ihnen sind ein bisschen mehr spekulativ, aber es gibt alle verschiedenen. Und es gibt einen Haufen mehr, die wie legale Unternehmen sind, die ihre eigene Art vonAber die zwei größten unterschiedlichen Blockchains, und das sind völlig verschiedene Blockchains. Bitcoin ist eine Blockchain. Ethereum ist eine Blockchain. Und es gibt noch einen Haufen anderer Blockchains.

Beeple: All dieses NFT-Zeug läuft also auf der Ethereum-Blockchain. Und Ethereum, der Unterschied zwischen einer Theorie von, und Bitcoin ist, dass Ethereum es einem erlaubt, den Münzen eine Art Programmierung hinzuzufügen. Bitcoin ist also nur eine Art von Bitcoin. Es ist im Grunde mehr wie digitales Gold. Man kann einen Bitcoin haben und ihn für etwas ausgeben, aber das ist so ziemlich alles, was er tut. Im Gegensatz zu Ethereumkann eine Reihe von Regeln, die die Funktionsweise regeln, in das eigentliche Ethereum einbauen, wenn das Sinn macht.

Joey: Verstehe. Es erlaubt also Dinge, die komplexer sind, wie ein Token, das... Ja.

Beeple: Es ermöglicht... Ja. Dinge und Programme und verschiedene Anwendungsfälle können darauf aufgebaut werden. Und einer dieser Anwendungsfälle, der Ende 2017 von jemandem entwickelt wurde, sind diese NFTs. Und die ersten NFTs waren diese CryptoKitties. Sie waren im Grunde eine Art Tamagotchi, die die Leute kaufen und tauschen konnten. Und sie hatten verschiedene Eigenschaften, wie schnell sie sich fortpflanzten und so weiter.Aber das war sozusagen die allererste NFT.

Beeple: Und von da an begannen die Leute, NFTs für Kunst zu verwenden. Sie begannen, sie für Spiele zu verwenden. Sie begannen, sie für diese verschiedenen Metaversen zu verwenden, die eine Art von Welten sind, in denen NFTs verwendet werden, um das Eigentum an verschiedenen Grundstücken in den Welten oder verschiedenen Avataren in den Welten oder verschiedenen Gegenständen in der Welt zu beweisen. Es gibt also einen Haufen verschiedener Arten von NFTs. Die NFTs, die Leutewas die Zuhörer offensichtlich am meisten interessiert, ist Kryptokunst.

Joey: Verstanden. Okay. Ich weiß, dass das für den Hörer alles ein bisschen technisch ist, aber ich denke, es ist wichtig, sich das vor Augen zu führen, weil die technische Seite es ermöglicht, einen Eigentumsnachweis für einen digitalen Vermögenswert zu erbringen, was früher ein wirklich fremdes Konzept war, und ich habe mich in letzter Zeit ein bisschen wohler damit gefühlt, nachdem ich Beeple beobachtet habedurch seine Erfahrung, aber auch ich habe neulich ein Gmunk NFT gekauft.

Beeple:Schön.

Joey: Sozusagen als Vorbereitung darauf. Ich wollte eine Kostprobe.

Beeple:[inaudible 00:00:10:29]. Ja, es ist ein großer Paradigmenwechsel, weil wir das von Computern nicht gewohnt sind. Wir sind daran gewöhnt, dass man alles kopieren und millionenfach vervielfältigen kann. Allein das Konzept, eine digitale Datei zu besitzen und beweisen zu können, dass man der Einzige ist, dem sie gehört, dieses ganze Konzept ist wie "Was zum Teufel redest du da?". Also ichIch verstehe das vollkommen. Es ist definitiv etwas, das man erst einmal begreifen muss, vor allem, weil man sich die NFTs da draußen ansehen kann und sie immer noch kopieren kann. Man könnte zum Beispiel einfach mit der rechten Maustaste klicken und die Datei speichern. Aber der Unterschied ist, dass man das tun kann. Niemand sonst denkt, dass einem die Datei gehört. Man kann sagen: "Oh, sieh mal, mir gehört die Datei." Und die Person, die die Datei tatsächlich besitzt, kann sagenIch besitze die Datei, ich besitze den Token. Ich besitze ihn. Und alle anderen, die mit diesen NFTs handeln, werden sagen: Ja, er besitzt ihn. Er hat den Token. Du besitzt ihn nicht. Du hast nur mit der rechten Maustaste geklickt und die Datei gespeichert. Du besitzt ihn nicht. Er besitzt ihn. Verstehst du, was ich meine? Ergibt das Sinn?

Joey: Ja, das tut es. Also EJ, ich weiß, dass du das sehr genau beobachtet hast und...

Beeple:Lauernd, wenn Sie so wollen.

Joey: Ja, er hat sich auf die Lauer gelegt.

EJ:Stalking.

Joey: Er hat ein paar Kryptos verkauft. Er ist eigentlich ein Krypto-Künstler. Also gibt es eigentlich zwei Krypto-Künstler in diesem Podcast. Also ja. Also EJ, wie siehst du das?

EJ: Ich habe bisher zwei Sachen verkauft. Es ist lustig, denn ich habe all die Emotionen durchlebt, die wohl viele Motion Designer durchmachen. Zuerst ist es diese neue Sache. Es fühlt sich an, als wäre es einfach aus dem Nichts aufgetaucht. Mike, ich weiß nicht, wer die Künstler sind, die Motion Designer, die du zum ersten Mal gesehen hast und bei denen du denkst: Oh, ich kenne diese Leute, diese Leute machen Geld. Ich denke, dieDie erste Person, die ich gesehen habe, warst wahrscheinlich du, und dann Shams und Blake Kathryn, und von da an ging es nur noch bergauf. Denn alle sagten, warte, du kannst damit eine Million Dollar verdienen. Ja, das werde ich versuchen. Weißt du?

Joey: Ein Versuch ist es wert.

EJ: Ja. Die Aufnahme ist es wert. Für mich persönlich, und ich sehe viele Leute, die diese Gefühle durchmachen, ist es eine neue Sache. Was macht man also, wenn es etwas Neues gibt, das man nicht versteht? Entweder man fürchtet es oder man hasst es. Das ist es also. Die Leute haben Angst davor. Ob es die Branche ruinieren wird? Ich mag es nicht. Ich mag diese Sache nicht. Ich verstehe es nicht. Und das warIch dachte: "Das ist doch blöd. Es ist eine Modeerscheinung, was auch immer, Beeple bekommt sein Geld." Aber dann fing ich an, mich näher damit zu befassen. Und ich dachte: "Moment mal, wie viel habe ich mit einer Sache verdient, die ich bereits gemacht habe? Das ist cool." Und der Standpunkt, den ich vertrat, war: "Die technischen Aspekte sind mir egal. Es ist mir egal, ob es eine Modeerscheinung ist oder was auch immer. Alles, was ich weiß, istHoffentlich handelt es sich nicht nur um ein Geldwäschesystem, wie viele Leute glauben. Und das ist ein weiterer Aspekt der auf Angst basierenden Sichtweise auf diese ganze Sache.

Beeple: Ich kann Ihnen versichern, dass es nicht so ist.

EJ: Ja. Okay. Also, meine ganze Sache war, dass dies eine alternative Einkommensquelle ist...

Beeple: Nun, ich meine, sieh dir Joe an. Joey, hast du das Gmunk-Stück gekauft, um Geld zu waschen?

Joey: Wenn ich wüsste, wie man Geld wäscht, gäbe es diesen Podcast nicht, Mike...

Beeple: Ja, das ist so eine Sache, man kann dieses Argument ziemlich schnell entkräften, weil es heißt, ja, es ist keine Geldwäsche. Ich glaube, was die Leute nicht verstehen, ist, und ich habe es zuerst nicht verstanden, dass es ein bisschen spekulativ ist. Es ist nicht ein bisschen spekulativ. Es ist ziemlich spekulativ.

EJ:Richtig.

Beeple: Und der Grund dafür, dass die Leute mehr Geld bezahlen, als man erwarten würde, ist, dass es zwei Gründe gibt: Der erste Grund ist, dass die Leute, die in diesen Raum kamen, anfangs nur ein sehr kleines Angebot an Kunst hatten. Und es gab eine hohe Nachfrage nach dieser Kunst. Und die Leute, die kamen und diese Kunst kaufen wollten, hatten bereits Geld mit Krypto verdient. Und so waren sie ein bisschen mehr daran gewöhntspekulieren.

Beeple:Also, als Sie vor Jahren Krypto gekauft haben, haben Sie definitiv viel mehr spekuliert. Und jede Investition ist zum Teil Spekulation, zum Teil wie, okay, Grundlagen des Investierens, Marktdynamik, blah, blah, blah. Aber nichts ist eine Garantie, sonst wäre es nicht [unhörbar 00:15:13]. Es gibt also ein gewisses Risiko. Und in den Anfangstagen von Krypto gab es ziemlich viel Risiko, weil es nicht bewiesen war, wer dieEin Scheißdreck weiß, wohin das führen wird. Es könnte alles zusammenklappen. Die Regierung könnte eingreifen und die ganze Sache abschalten. Es gab ein großes Risiko. Und deshalb werden die frühen Sammler und viele der heutigen Sammler immer noch eine beträchtliche Menge Geld investieren. Das sind Leute, die daran gewöhnt sind, größere Risiken einzugehen. Und deshalb sehen Sie die Preise wegen dieser Dinge. Es gab ein geringes AngebotUnd diese Sammler sind zufällig Leute, die es gewohnt sind, zu spekulieren. Deshalb scheint es so, als ob, wer zum Teufel zahlt so viel für diesen Scheiß? Macht das Sinn?

Joey: Interessant.

EJ: Ja, ich meine, es ist wirklich wie bei Aktien, oder? Wenn man an Aktien denkt, ist es so, als ob ich eine Aktie über E-Trade kaufe und das Geld die Hände wechselt und ich dann nichts Physisches bekomme, weißt du, das ist das Gleiche. Also ist es wie...

Beeple:Ja. Es ist definitiv dasselbe, aber man kann es eher als Kunst betrachten. Was macht ein Jackson Pollock-Gemälde zu etwas Besonderem? Es sind nur ein paar verdammte Spritzer auf der verdammten Leinwand. Es ist etwas wert, weil andere Leute es wollen und denken, dass es etwas wert ist. Das ist alles. Das ist alles, was es ist.

EJ: Ja, und was, glauben Sie, macht den Wert aus?

Beeple: Der Wert liegt in der Knappheit und darin, dass andere Leute es haben wollen. Wenn niemand es haben wollte, gäbe es keinen Wert.

EJ: Ich meine, natürlich ist das Kunst, das ist Kryptokunst im Allgemeinen, aber was dich betrifft, deine Kryptokunst oder die Kryptokunst von Fuck Render, weißt du, wir haben unsere eigene Sichtweise in unserer Motion-Design-Blase, wer unserer Meinung nach großartige Arbeit leistet und wer unserer Meinung nach vielleicht nicht so großartige Arbeit leistet. Und ich denke, ein Teil der ganzen Angst und Wut ist, dass die Leutewürden auf diese Krypto-Kunstseiten gehen und sie würden objektiv gesehen absoluten Müll sehen, GIF-Krypto-Kunst in Schleife, die für etwa 5.000 Dollar verkauft wurde. Und es ist wie, wer bezahlt das? Und wer ist diese Person, die dieses Ding überhaupt gemacht hat?

Beeple: Da sind wir wieder bei dem, was ich gesagt habe. Ein paar Dinge. Ich muss widersprechen, dass es zumindest in meinen Augen keine objektiv schlechte Kunst gibt. Alle Kunst ist völlig subjektiv.

EJ:Richtig.

Beeple: Dafür bist du ein Arschloch, aber nein, nein, nein.

EJ: Hey, ich gebe nur wieder, was die Leute sagen.

Beeple: Ich mache dich nur an.

Joey: Er kommt mit Volldampf rein.

EJ: Es gibt einige wirklich seltsame Dinge, oder es ist wie eine glänzende Kugel. Es ist eine glänzende Kugel, die ich jetzt machen könnte, oder es ist das Tutorial von jemandem, wie Jonathan Winbush ist wie, dieser Kerl hat gerade mein Tutorial gemacht, und er hat etwa zwei Riesen damit gemacht. Wie einfach mein Tutorial zu kopieren und es zu veröffentlichen und zu verkaufen.

Beeple: Ich weiß zu 100%, wovon du sprichst. Hundertprozentig. Der Grund dafür ist folgender: Am Anfang dieser Bewegung gab es nur sehr wenige Künstler und eine große Nachfrage. Wir alle, die wir in dieser Art von Bewegungsdesign-Gemeinschaft sind, wussten nichts davon. Und sie ist in den letzten zwei Jahren gewachsen. Und sie ist hauptsächlichhat sich im letzten Jahr stark verbessert.

Beeple: Das liegt zum Teil daran, dass derjenige, der das gemacht hat, wahrscheinlich schon länger in diesem Bereich tätig ist als Sie und sich bei den Sammlern einen Namen gemacht hat. Und die Sammler wissen oft nichts über den weiteren Bereich. Sie wissen nichts über die Leute, die Sie in diesem Bereich kennen, die noch nicht dazugekommen sind, die aber, Sie wissen schon, jemand sind wieAsh oder so etwas kennen sie nicht, weil sie über Krypto Bescheid wissen und wissen, dass sie Kunst sammeln wollen, aber sie wissen nicht so viel darüber, woher einige der Künstler kommen.

Beeple: Also, da gibt es ein bisschen, da komme ich wieder auf das Angebot und die Nachfrage und das Gleichgewicht mit den Sammlern zurück. Also, viele dieser Leute, die eine Menge Geld in Krypto gemacht haben, und sie sind wie, okay, ich wollte mein Portfolio diversifizieren. Und ich möchte einen Teil dieses Geldes in das Sammeln von Kunst stecken. Und wenn Ash nicht da ist, oder Beeple nicht da ist, oder EJ nicht da ist, um Kunst zu machen, werden sie kaufenWas auch immer da ist. Und was auch immer da war, war das, was die Leute zuerst in den Raum gebracht haben. Deshalb sieht man einige Dinge, bei denen man denkt: Moment, die haben so viel dafür bezahlt. Das ist wirklich einfach. Und ich kenne eine Menge Leute, die so etwas machen könnten. Die Leute wissen das nicht. Einige der Sammler in diesem Raum wissen nicht, dass es eine Menge Leute gibt, die so etwas machen würden.Ergibt das einen Sinn?

EJ: Oder sie, ja, sie kennen Ash Thorpe nicht. Sie kennen Gmunk nicht so wie wir in unserer Branche. Sie sind einfach so, das ist ein Ding, ich denke, objektiv gesehen ist das cool. Ja.

Beeple: Sie denken, ja, sie denken, das ist cool. Ich habe nicht so viele andere Möglichkeiten. Ich werde es kaufen.

EJ:Richtig.

Beeple: Das wird sich also ändern. Und es ändert sich bereits in den nächsten drei Monaten, sechs Monaten oder wie auch immer, denn jetzt fangen alle oder viele Leute in unserem Raum und im breiteren Kunstraum an, sich dessen bewusst zu werden. Es gibt also einen riesigen Zustrom von Künstlern. Und das wird die Marktdynamik verändern. Und so wirst du dich wahrscheinlich bewegenDas wird nicht mehr so oft vorkommen, weil alle Leute auf Instagram, die diesen Bereich bisher nicht kannten, in den nächsten sechs Monaten plötzlich darauf aufmerksam werden.

Beeple: Und so werden Sie einen riesigen Zustrom von Angeboten sehen, von Kunstangeboten.

EJ: Ja.

Beeple: Und wenn nicht alle diese Künstler einen Haufen neuer Sammler in den Raum bringen, werden diese Preise sinken.

EJ: Das macht sehr viel Sinn.

Beeple: Und sie werden wieder zu dem zurückkehren, was Sie oder ich wahrscheinlich als normal oder angemessen oder dies oder das ansehen würden. Aber wenn neue Sammler in diesen Bereich kommen, so wie Joey, der Gmunk-Sachen kauft, hätten Sie vorher gedacht, dass Sie Gmunk 500 Dollar für eine seiner MP4s zahlen würden?

Joey: Ja, das hätte ich nie gedacht. Und als ich es gekauft habe, wollte ich es wirklich tun, um zu erfahren, wie der ganze Prozess abläuft, und um zu versuchen, mich in die Köpfe dieser Sammler hineinzuversetzen. Denn ich, weißt du, ich habe Kunst aufgehängt. Ich habe sogar ein paar Beeples in meinem Büro. Ich habe überall in meinem Haus Kunst, aber es sind Poster und so etwas wie, weißt du, es ist wieDie einzige Erkenntnis, die ich den Zuhörern geben kann, ist, dass es für Künstler schwer vorstellbar ist, so viel Geld für Dinge auszugeben, die man selbst herstellen könnte, oder dass man den Stil nicht mag oder was auch immer, aber ich habe es aus der Sicht eines Sammlers gesehen,Es gibt einen Sekundärmarkt für dieses Zeug. Man kann es kaufen. Und dann, wissen Sie, im Fall von einigen von Mikes Arbeiten, wird es für das Doppelte verkauft, was jemand dafür bezahlt hat. Es gibt also diesen Teil der Spekulation.

Beeple:[unhörbar 00:22:49] viermal, aber ja.

Joey: Es gibt da so eine interessante Sache, zumindest auf der Nifty-Website, wo man es nur acht Minuten lang kaufen kann, und dann ist es weg. Also gibt es da so eine Art Aufregung und so. Und ich weiß nicht, sie machen das immer so, aber es ist wie, ich weiß nicht. Es ist irgendwie so, dass es nur für diese acht Minuten wertvoll ist, weil andere Leute es auch für wertvoll halten, und duIch denke auch, dass ein großer Teil davon, Mike, darin besteht, dass es für Sammler so viel mehr Geld gibt, als sich der Durchschnittsmensch vorstellt. Es scheint verrückt zu sein, dass, ich glaube, ein australischer VC-Fonds eines deiner Werke für 66.000 Dollar oder so gekauft hat. Für den Durchschnittskünstler, den durchschnittlich arbeitenden Künstler, klingt das nach einer irrsinnigen Menge Geld, aber fürder durchschnittliche VC, das ist wie ein Nickel, wissen Sie, und es ist nur eine Wette. Es ist wie ins Casino zu gehen und ein bisschen Blackjack zu spielen, wissen Sie? Und ich denke, es gibt auch etwas davon.

Beeple: Ein wenig. Ja. Und da komme ich wieder auf die Spekulation zurück, dass viele der frühen Sammler oder der Sammler, Sie wissen schon, die größeren Sammler in diesem Bereich Leute sind, die eine beträchtliche Menge Geld mit Krypto verdient haben. Und so sind sie es gewohnt, zu spekulieren. Sie sind an ein höheres Risikoniveau in diesem Bereich gewöhnt als Sie oder ich. Und so kommt es auch, und das istIch habe das große Glück, dass sie sich zufällig entschieden haben, über genau das zu spekulieren, was wir machen: Motion Design. Sie hätten über alles spekulieren können. Und es ist einfach so passiert, dass dieser Raum rund um Motion Design explodiert ist. Und so sind die größten Leute in diesem Raum bisher Motion Designer.

Beeple: Das war meiner Meinung nach ehrlich gesagt nur Zufall, denn diese NFTs können an alles Mögliche angehängt werden. Sie hätten an jede Art von Kunst angehängt werden können. Sie waren nur zufällig sehr beliebt bei Motion Design. Also ja, es ist eine ganz andere Welt wie Auktionen und diese offenen und limitierten Auflagen. Das ist etwas, worüber ich nichts wusste.vor drei Monaten oder die Sammlermentalität oder das Nachdenken über meine Arbeit in Bezug auf Knappheit und wie kann ich den Wert meiner Arbeit erhalten und wie kann ich meine Arbeit so veröffentlichen, dass ich möglichst viel Geld verdiene, aber auch, dass sie mehr wert ist, wenn ich sie verkaufe. Denn wie Sie sagten, sind fast alle Stücke mehr wert als ich sie verkaufe.Ich hatte eine offene Ausgabe, die 969 Dollar gekostet hat, und wenn man jetzt eine davon kaufen will, kostet sie wahrscheinlich mindestens 4.000 Dollar auf dem Sekundärmarkt.

Beeple: Ich versuche also, das aufrechtzuerhalten, denn das sind Dinge, an die ich nicht gewöhnt bin und an die vor dieser Entwicklung niemand in unserer Branche gewöhnt war, weil es sich dabei um Konzepte der bildenden Kunst handelt. Ja, das ist der Punkt, an dem ich denke, dass es eine sehr aufregende, spannende Zeit ist.Ich denke da an Cause und Banksy und so. Wir halten es für selbstverständlich, dass Banksy Bilder für 10 Millionen Dollar verkauft, aber vor 20 Jahren war das nicht der Fall. Es war wie Vandalismus. Graffiti ist Vandalismus. Das ist keine Kunst. Niemand wird 10 Millionen Dollar für diesen Scheiß bezahlen, was redest du da?

Beeple: Und ich glaube, das war wirklich der Anfang mit unserer Kunst, denn wenn man sich Graffiti oder so etwas anschaut, dann kann man sich auf keinen Fall ein Motion-Design-Stück ansehen. Und es sagt mir, dass das nicht das Handwerk ist, der verdammte Gedanke, die Botschaft, die harte Arbeit und die Nuancen, die in dieses Zeug gesteckt werden. Es ist nicht anders als jede andere Kunstform. Wir hatten einfach keineUnd jetzt gibt es eine Technologie, mit der man sagen kann: Nein, dieses Video, das du gemacht hast, gehört mir, und alle anderen stimmen zu. Ja. Er ist derjenige, dem es gehört, wegen der NFTs. Ja.

Joey:Ja. Das ist super cool. Also, lassen Sie uns mal ein bisschen genauer darauf eingehen, wie das Ganze finanziell funktioniert. Also, was ist, und Sie können sich ziemlich kurz fassen, aber ich bin neugierig, wie, okay, Sie stellen Ihr Kunstwerk ein, jemand kauft es. Offensichtlich gibt es ein paar Gebühren, die an Nifty gehen. Ich nehme an, dass, wie, ich weiß nicht, ob Sie in Dollar oder Ethereum bezahlt werden. Und so weiß ich nicht, was die SteuerUnd das letzte Stück, das du erwähnt hast, aber es gibt einen Sekundärmarkt. Und wenn ich das richtig verstanden habe, bekommst du auch einen Anteil an den Sekundärverkäufen deiner Kunstwerke, es ist also nicht so, dass du es nur einmal verkauft hast und das ist alles, was du jetzt bekommst. Du wirst nicht mehr bekommen.

Beeple: Ja. Gehen wir also zurück...

Joey: ... du hast es nicht nur einmal verkauft, und das ist alles, was du jetzt bekommst.

Beeple:Ja. Ja.

Joey: Sie können sogar noch mehr bekommen.

Beeple: Lassen Sie uns einen Schritt zurückgehen. Sie interessieren sich also für Cryptoart und wollen mehr darüber erfahren, dies oder jenes. So wie es jetzt aufgebaut ist, gibt es eine Reihe von verschiedenen Plattformen, und alle haben verschiedene Möglichkeiten, Cryptoart zu verkaufen, verschiedene Regeln, wie man sie kaufen kann, und verschiedene Möglichkeiten, wie Künstler ihre Arbeiten dort einstellen und verkaufen können, dies oder jenes. Lassen Sie uns alsoNehmen wir Nifty, und einer der Gründe, warum ich Nifty mag, ist, dass man es mit Bargeld machen kann, man kann es mit Kreditkarte machen. Man muss den Krypto-Teil nicht wirklich verstehen. Das ist nicht bei allen der Fall. Superrare, wenn man etwas auf Superrare kaufen möchte, muss man es mit Ethereum kaufen, was bedeutet, dass man im Grunde genommen viel mehr von Krypto verstehen muss, um etwas auf dieser Seite zu kaufen.

Beeple:Also, man muss Geld von seinem Bankkonto nehmen, es in eine Börse wie Coinbase stecken, es in Ethereum umwandeln. Dann muss man Wallets so weit verstehen, dass man MetaMask installiert, was eine Chrome-Erweiterung ist, Geld in seine MetaMask-Wallet steckt und dann kann man Sachen auf Superrare kaufen. Bei Nifty kann man sich mit einer Kreditkarte anmelden. In zwei Sekunden kann man etwas kaufen. Die ArtMakersPlace ist Nifty sehr ähnlich. Man kann Sachen mit einer Kreditkarte kaufen. Bei Origin braucht man, glaube ich, Ethereum, um Sachen zu kaufen. Bei Rareable braucht man Ethereum, um Sachen zu kaufen.

Beeple: Also, sie werden wahrscheinlich alle zu einem Punkt kommen, an dem man nur noch Kreditkarten benutzen kann, weil es einfacher ist, und sie werden auf diese Weise in der Lage sein, mehr Leute schneller anzusprechen, aber sie haben alle unterschiedliche Regeln, und das sind alles separate Plattformen, eine separate Art von... Betrachten Sie sie als kleine Instagrams, die ihre eigenen haben, oder kleine Ebays für Cryptoart, für die sie ihre eigenen Regeln habenBei Nifty kann man... Es handelt sich gewissermaßen um geschlossene Kreisläufe. Bei Nifty kann man also ein Stück kaufen und es dann buchstäblich sofort zum Verkauf anbieten und es für mehr Geld an jemand anderen verkaufen, oder es ist eine Art eigene kleine Handelsplattform.

Beeple:Also, bei Nifty, oder bei all diesen Plattformen, nehmen diese Plattformen einen Anteil. Bei Nifty sind es 20%, die sie vom Verkauf einnehmen. Bei Nifty im Besonderen ist alles in Bargeld, und als der Verkauf am Ende der Auktion vorbei war, hatte ich einen Kontostand auf der Nifty-Website, und es waren 3,5 Millionen Dollar, oder 3,3 Millionen Dollar, weil sie ihren 20%-Anteil oder was auch immer genommen haben. Also, ich könnte das in Ethereum umwandeln, aber es istIm Grunde genommen nur Bargeld, oder in meinem Fall habe ich es einfach abgehoben und auf mein Bankkonto überwiesen, und es war die ganze Zeit über 100 % Bargeld. Dummerweise hat sich Ethereum in der Zeit seit meinem Scheißding fast verdoppelt, oder verdoppelt oder was auch immer, und Bitcoin auch, also hätte ich das Geld in dieser Zeit in Bitcoin investiert, hätte ich mein Geld buchstäblich verdoppelt.

Beeple: Auch hier gilt: Im Nachhinein ist man immer schlauer, aber es ist, wie es ist. Bei Nifty wird alles in Bargeld abgewickelt. Bei Superrare ist alles in Ethereum, aber ich glaube, die Leute haben ein wenig Angst davor, weil man Ethereum sofort in Bargeld umwandeln kann. Es ist nicht so, dass es in Ethereum ist, also ist es in dieser verrückten Sache eingeschlossen, aus der man es nicht herausbekommt. Wenn man etwas in Ethereum hat, bringt man es zuCoinbase, man wandelt es in Bargeld um, fertig. Es ist nicht das, was Ethereum an diesem Tag ist, das ist es. Ethereum steigt und fällt, also muss man diesen Teil davon betrachten, aber es ist nicht wirklich wichtig, wie sie mich bezahlt hätten.

Beeple: Ich hätte es sofort umwandeln können in... Wenn sie mich in Ethereum bezahlt hätten und ich hätte es sofort in Bargeld haben wollen, hätte ich gesagt: "Okay. Gib mir das verdammte Ethereum." Ich hätte es zu Coinbase transferiert, was Coinbase wie eine Börse für den Austausch von Bargeld und Ethereum und verschiedenen Kryptowährungen ist, es sofort in Bargeld umgewandelt, bumm, es ist Bargeld. Ich würde mich nicht zu sehr aufregenEs ist eigentlich egal, was sie dir zahlen. Was die Steuern angeht, wer weiß das schon? Das wird ein riesiger [inaudible 00:32:33] Ich kann nicht im Entferntesten über den steuerlichen Teil sprechen, also nächste Frage.

Joey: Das ist wirklich lustig.

EJ: Ich wollte sagen, dass es in dem Twitter-Thread, in dem Sie, Joey, einige Fragen gestellt haben, eine Person gab, die sich tatsächlich ein wenig mit dem Steuerkram auskannte, und er sagte, dass man es im Grunde nur wie normale Kunst besteuert, und die eine Sache, die ich interessant fand, und vielleicht können die Leute, Mike, ein wenig mehr darüber sprechen, aber die Gasgebühren, denn es gibt überall Gebühren, dieIch habe herausgefunden, dass man beim Verkauf von Cryptoart, beim Kauf von Cryptoart, sogar beim Umtausch von Cryptoart in, oder von Cryptocoins in Cryptocurrency in verschiedene Dinge, die Gasgebühren absetzen kann. Das ist also eines der einzigen Dinge, aber für alles andere muss man aufkommen.

Beeple:Ja. Gasgebühren sind... Nifty hat das in seinen 20% mit eingerechnet, also ist das etwas, was sie wieder... Weil sie ein wenig anders sind. Sie prägen die Token für dich, und es ist ein etwas einfacheres System. Aber die Gasgebühren sind im Grunde die Gebühren, um Dinge zu der riesigen Blockchain-Tabelle hinzuzufügen, also wenn du ein Kunstwerk tokenisieren willst, gibt es GasgebührenDiese Gasgebühren können stark variieren, je nachdem, was zu diesem Zeitpunkt im Ethereum-Netzwerk passiert. Die Gasgebühren können also manchmal 10 Dollar betragen oder 100 Dollar oder sogar mehr. Das ist also definitiv ein Faktor bei den Gebühren und etwas, das man abziehen kann. Je nachdem, für wie viel man das Stück verkauft, kann das etwas seinIch habe nicht einmal Geld verdient, weil die Gaskosten so hoch waren und das Stück für X Dollar verkauft wurde", das muss man auf jeden Fall berücksichtigen.

Joey: Also, Mike, wenn du etwas verkaufst, sagen wir, du verkaufst etwas für 1.000 Dollar, und es fallen Gebühren an, die an Nifty gehen, und dann verkauft derjenige, der es für 1.000 gekauft hat, es für 2.000, du bekommst einen Anteil davon, richtig?

Beeple: Ja. Das ist die andere Sache, denn das Ganze basiert auf Ethereum, das seine eigenen Regeln hat, die man in diese Dinge einprogrammieren kann. Es gibt, würde ich sagen... Ich bin mir nicht sicher, ob das für alle Seiten gilt, aber zumindest nach meinem Verständnis ist die allgemeine Faustregel, dass es 10 % Lizenzgebühren für Sekundärverkäufe gibt. Das heißt, wenn jemand etwas auf Nifty kauft und dann weiterverkauftDas ist also interessant... Das ist wiederum etwas, was man nicht gewohnt ist. Es gibt da ein paar Vorbehalte. Der größte Vorbehalt ist, dass diese Tantiemen im Moment plattformspezifisch sind, oder wenn man seine Kunstwerke zwischen den Plattformen hin und her schiebt, werden diese Tantiemen unterbrochen. Es gibt keine plattformübergreifenden Tantiemen.

Beeple: Also, Leute, die etwas auf Nifty kaufen, können es von Nifty abziehen, und dann werden die 10% nicht abgezogen, und sie können es auf... Es heißt OpenSea, und es ist eine Art... Sie können es in ihre Brieftasche stecken, und dann bekommen Sie diese 10% nicht. Also, soweit ich weiß, ist es dasselbe auf Known Origin oder einer dieser anderen Plattformen, dass sie es irgendwie aus dem System entfernen können, und dannIch weiß nicht, wie sehr die Leute das vorantreiben, aber für mich ist das im Moment eher ein "nice to have" und nicht etwas, bei dem ich mich in 20 Jahren auf die Lizenzgebühren verlasse, die immer noch von diesem Zeug kommen.

Joey: Das macht Sinn. Ja. Also, lassen Sie uns etwas über die Denkweise in diesem Zusammenhang erfahren, denn ich denke, dass bildende Künstler und vielleicht sogar Illustratoren, es gibt bestimmte Arten von Designern, die wahrscheinlich mit dem Verkauf ihrer Kunst in Berührung gekommen sind, lange bevor sich Bewegungsdesigner wirklich daran gewöhnt haben. Also, zuerst einmal, ich bin einfach neugierig, fühlt es sich für Sie anders an, für ein Kunstwerk bezahlt zu werden, esbuchstäblich als Kunst vermarktet wird und die Leute es kaufen, weil es Kunst ist, im Gegensatz zu deinen Kunden, die dich früher beauftragt haben? Ich nehme an, früher, weil ich annehme, dass du nie wieder für Kunden arbeiten wirst. Das würde ich ganz sicher nicht tun. Ja. Aber fühlt es sich anders an?

Beeple: Ich würde nicht sagen, nie, aber ich würde sagen, dass mein Tagessatz verdammt hoch gestiegen ist.

Joey: Ja.

Beeple: Ich muss sagen, dass mein Tagessatz verdammt stark gestiegen ist.

Joey: Du musst in Ethereum bezahlt werden. Fühlt es sich anders an, als Beeple, der Künstler, und nicht als Beeple, der Freiberufler, der Kunstscheiße macht, bezahlt zu werden?

Beeple: Extrem anders, weil es eine ganz andere Denkweise ist, und ich würde mich jetzt als Künstler bezeichnen, auch wenn ich den Begriff irgendwie hasse, und für mich hat jeder seine eigene Definition von diesem Scheiß. Meine Definition war, wenn du ein Künstler bist, bist du jemand, der Spekulationsarbeiten macht. Du machst einfach ein Kunstwerk, und dann heißt es: "Will das jemand kaufen?" VielleichtWenn du ein Designer bist, kommt ein Kunde zu dir und sagt: "Ich habe ein Problem. Kannst du mir ein Bild zeichnen, das mein Problem löst?", und du sagst: "Okay", und sie bezahlen dich für das Bild, und sie entscheiden, was das Bild ist, und du zeichnest ihnen ihr Bild, und das ist für mich ein Designer.

Beeple: Davor habe ich 95 % meines Geldes als Designer verdient, und so ist es eine ganz andere Art von Paradigma, Kunde gegen Sammler, und es ist eigentlich viel, viel besser, denn um ehrlich zu sein, wenn du jemanden hast, der deine Kunstwerke sammelt, ist er sozusagen in deinem Team, weil ihr beide auf das gleiche Ziel hinarbeitet, weil es für ihn von Vorteil ist, dich als Künstler erfolgreich zu sehen, weil dann dieDer Wert dessen, was sie bereits ausgegeben haben, wird steigen, und es ist für Sie von Vorteil, wenn ihr Kunstwerk steigt, denn das bedeutet, dass Ihr Kunstwerk mehr wert ist. Sie arbeiten also auf dasselbe Ziel hin, während Sie bei einem Kunden - es mag sich schlecht anhören, aber die Marktdynamik auf hohem Niveau - versuchen, so viel Geld wie möglich für so wenig Arbeit wie möglich zu bekommen, und sie versuchen, so viel wie möglich zu bekommen.viel Arbeit für wenig Geld.

Beeple: Man ist also in gewisser Weise gegeneinander, und das klingt schlecht, und ich möchte nicht, dass die Kunden, für die ich in der Vergangenheit gearbeitet habe, denken, dass ich gegen sie war, aber wissen Sie, was ich meine? Das ist es irgendwie. Sie sind nicht so: "Ich versuche, Ihnen die maximale Menge an Geld für die kleine Menge an Arbeit zu geben." So funktionieren Beziehungen zwischen Kunden und Designern einfach nicht. Es ist also sehranders, und es ist ehrlich gesagt viel besser, weil Ihre Ziele wieder einmal übereinstimmen. Ergibt das Sinn?

Joey: Absolut. Ja. Also, EJ, ich weiß, dass du auch viel darüber nachgedacht hast, über diese Künstlermentalität. Wie siehst du das?

EJ: Ja. Ich meine, Mike, du hast gerade gesagt, dass du den Begriff "Künstler" hasst, und ich habe das Gefühl, dass wir uns alle so sehr selbst behindern. Wir gehen zurück zu dieser Angst, dem Hass auf diese Sache, die wir nicht kennen. Niemand geht an die SCAD oder die Designschule mit der Einstellung: "Ich werde mit meiner - in Anführungszeichen - Kunst Geld verdienen, oder mit Kunst in Großbuchstaben." Verstehst du, was ich meine? Die Leute gehen rein mit der Einstellung: "Ich werde arbeiten für..."

Beeple: Nicht wir Motion Designer.

EJ: Ja. "Ich gehe ins Studio X, Y, Z. Ich werde für Nike arbeiten, und sie werden mich dafür bezahlen, dass ich diese Sache mache, an coolen Projekten arbeite und auf diese Weise bezahlt werde", und es ist eine dieser Sachen, bei denen niemand außerhalb dieser Krypto-Sache, es sei denn, sie machen Fotografie oder verkaufen vielleicht Drucke, wie du es bei Society6 oder was auch immer getan hast -

Beeple: Das war ein sehr, sehr kleiner Teil meines Einkommens, sehr klein.

EJ: Richtig, aber bis jetzt war das die einzige Möglichkeit, mit Ihrer Arbeit Geld zu verdienen, nicht wahr?

Beeple:Ja.

EJ: Das öffnet alles für jeden, der kann, naja, ich schätze fast jeden, solange man auf einer dieser Seiten angenommen wird, und das ist ein Thema, über das wir später noch ein bisschen reden können, aber was mich betrifft und was ich durch Twitter und so gesehen habe, sind die Leute selbstzerstörerisch. Jeder hört sich an, ihre Arbeit sei schrecklich, sogar du selbst. Du sagst es die ganze Zeit, deine Arbeit istMist, Müll, was auch immer, und ich denke das Gleiche über mich selbst, aber es gibt diesen Moment...

Beeple: Ich dachte, du würdest sagen: "Ich denke dasselbe über deine Arbeit".

EJ: Danke, Kumpel. Danke, Sir.

Beeple:[Crosstalk 00:41:56] und ich denke das Gleiche: Ihre Arbeit ist schlecht.

EJ: Ja. Danke. Ich meine, du hast es im Namen deiner Website, einfach Beeple Crap, und ich denke, jeder hat diese Denkweise, das Hochstapler-Syndrom, wie, "Wer bin ich? Niemand wird irgendeinen Wert in irgendetwas finden, was ich tue, dass sie Ethereum oder Geld bezahlen werden, oder sogar Monopoly-Geld. Niemand wird mir Monopoly-Geld für irgendeine meiner Müllarbeiten geben." Aber ich sage dir was. Wenn ich meine...Ich habe einen...

Beeple: Ich möchte Sie nur kurz unterbrechen, weil ich das Gefühl habe, dass die Leute wirklich denken, dass es sich um Monopoly-Geld handelt. Ich kann Ihnen versichern, dass es das ist.

EJ: Das ist wahr.

Beeple: ... bares Geld.

EJ: Ja.

Beeple: Ethereum ist einfach... Stellen Sie sich Ethereum nicht als etwas Verrücktes vor. Stellen Sie es sich als Pesos oder eine andere Art von... Nur nicht als Dollar, weil es buchstäblich sofort in Dollar umgewandelt werden könnte. Es wird also nichts davon in komischem Geld oder magischem Geld oder magischen Bohnen bezahlt. Es ist echtes Geld, wenn also jemand etwas für 2.000 Dollar verkauft, sind das 2.000 Dollar.

EJ: Oh, ja.

Beeple: Hier gibt es also kein magisches Geld, sondern nur Geld.

EJ: Nun, ja. Ich meine, ich wurde in Ethereum für mein erstes Stück bezahlt, das ich verkauft habe, und-

Beeple: Und Sie hätten das Ethereum sofort in Dollar umtauschen können.

EJ: Nein. Ich habe es dort behalten, weil ich Ethereum nicht verstand. Ich wusste, dass 2018 oder so, der Preis, der... Wenn jemand mein Ding kaufte, bekam ich 1,5 Ethereum, was damals vielleicht 1.000 Dollar entsprach, und ich dachte nur: "Heilige Scheiße, ich habe gerade 1.000 Dollar verdient", aber seither entsprach ein Ethereum, glaube ich, 570 Dollar. Jetzt sind es über 1.000.

Beeple:Ja.

EJ: Also habe ich das Geld dort behalten, weil ich dachte: "Das ist wie kostenlose Chips im Casino, ich lasse es einfach laufen."

Beeple: Aber das ist es ja: Stellen Sie sich vor, es wäre eine Fremdwährung, aber eine Fremdwährung, die sehr oft steigt und fällt, und sie kann sehr hoch und sehr niedrig sein.

EJ: Aber von Minute zu Minute, ja.

Beeple:Minute für Minute. Du hattest also Glück, dass es nach oben ging. Es hätte durchaus auch nach unten gehen können und kann es immer noch.

EJ: Oh, sicher.

Beeple: Also, das ist etwas, worüber man nachdenken muss, wenn man ein Künstler ist, der damit Geld verdient, dass es viel volatiler ist als Bargeld. Also, wenn Sie es in Ethereum halten wollen, werde ich ehrlich gesagt, und ich hätte es verdammt noch mal gleich tun sollen, ich werde ehrlich gesagt, je mehr ich über Ethereum und Bitcoin gelernt habe, einen ziemlich, nicht einen riesigen, aber ich werdeIch denke, wenn diese Dinger das letzte verdammte Jahr mit COVID und all dem verrückten Scheiß überleben konnten, dann wird es sie noch eine Weile geben. Je mehr ich über sie gelernt habe, desto mehr sehe ich Ethereum als ein Unternehmen wie jedes andere. Es ist ein Haufen verdammter Idioten, die an der Lösung von Problemen arbeiten und versuchen, ihre Sache wertvoller zu machen.Das ist für mich nicht anders als Facebook, Twitter, was auch immer, bla, bla, bla. Ich denke also, dass es eine sinnvolle Investition ist. Allerdings ist es definitiv eine volatile Investition. Um das mal vorweg zu nehmen.

EJ: Absolut. Ja. Ich meine, es ist wie bei der Diversifizierung eines Portfolios. Man will nicht alle seine Chips in einer einzigen Aktie oder so haben. So ähnlich ist es, soweit ich es verstehe. Aber ich weiß, dass ich einige Emotionen durchlebte, als ich meine erste verkaufte, wo ich mir dachte: "Oh, das, ich schätze, es gibt Leute da draußen, die für meine Kunst bezahlen und mich unterstützen wollen und denen gefällt, was ich mache", und ich habegesehen... Ich verfolge den Cryptoart-Hashtag auf Twitter und so, und ich sehe, wie die Leute super emotional werden, wenn sie ihr erstes Kunstwerk verkaufen, weil es für sie wie ein Durchbruch ist, weil sie denken, dass ihre Arbeit wertlos ist und niemand mag, was sie machen, aber wow, das wird einfach auf den Kopf gestellt, wenn du siehst, dass jemand 1.000 Dollar für ein Looping-Gif bezahlt hatWelche Emotionen haben Sie durchlebt, als... War Ihr erster Fall so groß, dass Sie ein paar Stücke verkauft haben?

Beeple: Also, der erste Drop, den ich gemacht habe, war... Also, um zurück zu gehen, als ich von dem Space erfahren habe, habe ich mir Superrare angesehen, und es war wie, heilige Scheiße, die Leute machen einen Haufen Geld. Also habe ich mir sofort die Person angesehen, die das meiste Geld auf Superrare gemacht hat, und das war ein Künstler namens Murat Pak, und ich hatte vorher schon mit ihm gesprochen, also habe ich ihm sofort eine SMS geschickt. Ich sagte, "Alter, was zum Teufel istEr war so nett, ein paar Stunden mit mir zu plaudern und mir zu erklären, worum es in diesem Bereich geht. Von da an stürzte ich mich kopfüber hinein und kontaktierte die CEOs all dieser verschiedenen Plattformen, und es war wie: "Alter, was soll der Scheiß? Können wir reden?", und dann kontaktierte ich verschiedene Künstler in diesem Bereich, kontaktierte dieSammler in diesem Bereich, die einfach versuchen, jeden zu verstehen, der in einen Zoom-Anruf mit mir springt und 30 Minuten lang plaudert: "Was zum Teufel ist hier los?"

Beeple: Also, ich habe mit vielen Leuten gesprochen, und einer der ersten, mit denen ich gesprochen habe, waren die Leute von Nifty, und sie hatten sich schon einen Monat oder zwei Monate vorher gemeldet, und ich habe es einfach ignoriert, weil ich dachte: "Ich weiß nicht, was zum Teufel das ist".die Christies etwa einen Monat zuvor verkaufte, und sie hatte ein NFT, das an eine Skulptur angehängt war, und es änderte sich, je nachdem, wo sich die Skulptur in der Welt befand. Also, noch einmal, diese Dinge können sich ändern, weil das Token auf eine Datei zeigen kann, es zeigt auf eine Videodatei, aber es könnte auch auf eine andere Videodatei zeigen. Man kann es so einrichten, dass man es im Nachhinein ändern kann, und es ist wie, "Okay, ich werde es ändernwo sie in der Blockchain auf eine andere Videodatei verweist."

Beeple: Ich dachte mir: "Wie wäre es, wenn wir etwas machen, das auf der Wahl basiert?" Das war ungefähr drei Wochen vor der Wahl, wo die Videodatei einen Zustand hatte, in dem sie nicht wussten, wer gewinnen würde, weil wir es zu diesem Zeitpunkt natürlich noch nicht wussten, und dann, wenn Trump gewinnt, wird es zu dieser Datei wechseln, und wenn Biden gewinnt, wird es zu dieser Datei wechseln. Also dachten sie sich: "Oh, ja. Das sollten wir machen." Und dannIch musste es noch vor der Wahl machen, weil es so war, als würde man etwas kaufen, bei dem man das endgültige Video nicht kennt. Das war sozusagen das Konzept hinter dem Stück. Ich habe also zwei Stücke gemacht, die versteigert wurden, und dann habe ich noch etwas anderes gemacht, was zu der Zeit noch niemand gemacht hatte: Ich habe eine Auflage von 100 Stück für 1 Dollar gemacht.

Beeple: Also, das war eine limitierte Auflage von 100 Stück, genau die gleiche Videodatei, und wenn man so etwas macht, ist es natürlich weniger wert als ein Einzelstück. Wenn man etwas macht, das eine einmalige Auflage ist, ist es das einzige, nur eine Person kann es besitzen, und deshalb ist es mehr wert. Wenn man etwas macht, wo eine Auflage von 100 Stück, genau wie bei Drucken oder irgendetwas anderem, 100 Leute es besitzen, ist es natürlich mehr wertAlso dachte ich: "Okay, wie wäre es, wenn ich es so mache, dass es einen Dollar kostet?", wohl wissend, dass es wahrscheinlich mehr als einen Dollar wert ist, aber ich weiß nicht wirklich, wie viel es wert ist. Das war also die erste Abgabe, die ich gemacht habe.

Beeple: Also, sie sagten: "Oh, das wird sofort ausverkauft sein", und als sie sagten, sofort, dachte ich, fünf Minuten, zehn Minuten, was auch immer. Also, die Nacht der Übergabe kommt, und diese haben alle sehr genaue Zeiten. Es ist 19 Uhr, und es ist sehr viel wie, okay, jeder weiß, dass die Übergabe um 19 Uhr stattfinden wird. Also ging ich zu meinem Bruder und meinen Eltern und sagte: "Nun,und ich dachte, dass die Leute es vielleicht für 100 Dollar oder so verkaufen könnten. Ich dachte, dass es vielleicht irgendwo zwischen 10 und 100 Dollar liegen würde, weil es wieder eines von 100 ist, also ist es wie, okay, wie viel ist es wirklich wert? Weil es da draußen 100 von genau denselben Dingen gibt.

Beeple: Die andere Sache ist, dass sie nummeriert sind. Wenn also jemand eins von 100 hat und jemand zwei von 100 und jemand 69 von 100 und jemand 100 von 100, dann spielt das auch eine Rolle für den Wert dieser Dinge. Offensichtlich ist eins von 100 mehr wert als 87 von 100. Also, der Zeitpunkt der Übergabe ist gekommen. Die Eltern warten alle auf das Ding. Der Countdown läuft. Sie sind bereit, loszulegen. Sie sind auf der Website registriert,bereit, das Ding zu kaufen, sobald es in den Verkauf geht. Sobald das Ding in den Verkauf geht, stürzt die Website ab. [inaudible 00:51:11] Verdammte Abstürze. Es ist wie, Gott verdammt.

EJ:Schön.

Joey: Volltreffer.

Beeple:[Crosstalk 00:51:14] und keiner von ihnen hat es bekommen. Alle sind ausverkauft. Also, es war wie, oh, Scheiße. Also, als sie sagten, es würde sofort ausverkauft sein, meinten sie buchstäblich sofort. Also, jetzt haben die Leute diese 1 von 100 Dollar, und sie könnten sie sofort an jemand anderen weiterverkaufen, der sie nicht bekommen hat, so wie wir nicht, aber sie haben will. Also, innerhalb von 45 Minuten hat jemand das Ding weiterverkauftIch dachte: "Oh, mein Gott, was soll der Scheiß?" Der Typ, der das gekauft hat, hat 1 Dollar bezahlt, und eine Stunde später hat er es für 1.000 Dollar verkauft, wovon er wiederum 90 % behalten durfte. Diese Person hat also gerade 900 Dollar verdient, und ich habe 100 Dollar verdient. Am Ende des Abends, etwa vier Stunden später, hat jemand eines dieser 1-Dollar-Stücke verkauft.Jemand hat also in dieser Nacht 5.400 Dollar für etwas bekommen, für das er fünf Stunden zuvor nur 1 Dollar bezahlt hat.

Beeple: Also, es war wie "Heilige Scheiße, was soll das?" und das war einfach so verrückt, wie... Ehrlich, es war ein verdammt tolles Gefühl, weil es mir verdammt viel Spaß gemacht hat, diesen Scheiß zu sehen, und ich garantiere, dass der Wichser Spaß hat, weil er gerade 5.400 Dollar mit einer 1-Dollar-Investition gemacht hat. Der andere Teil der Übergabe waren die beiden Auktionsstücke, und die warenViele Auktionen dauern 24 Stunden oder was auch immer. Sie wurden also am nächsten Tag versteigert, und beide Stücke gingen für 66.000 Dollar weg. Ich dachte also: "Heilige..." 66.000 Dollar pro Stück. An diesem Wochenende habe ich also etwa 130.000 Dollar verdient, und für die Stücke, die ich angefertigt habe, habe ich etwa zwei Tage gebraucht, zwei bis drei Tage, denn die ganze Sache kamSie sind ähnlich wie die Sachen, die ich auf Instagram poste. Es sind 10- bis 15-sekündige Videos, die in einer Schleife laufen. Ich habe ein paar Tage damit verbracht. Ich dachte nur: "Oh, mein Gott." Das ist...

EJ: Das ist ein gutes Wochenende, das ist ein gutes Wochenende.

Beeple: Das ist ein gutes Wochenende.

EJ: Ja.

Beeple: Ja. Ich war also voll bei der Sache und dachte mir: "Okay, das ist es. Wir werden das jetzt durchziehen. Wir werden das durchziehen, bis sie hier abfackelt." Danach, als ich den Leuten die Sache erklärte, hatten viele noch nie etwas davon gehört, also bekam ich viele der gleichen Fragen wie ihr, zum Beispiel: "Was zum Teufel istWarum sollte ich etwas auf Instagram kaufen?" So kamen die physischen Teile für den nächsten Drop ins Spiel, aber ja, das war irgendwie... Ich erinnere mich nicht einmal mehr an die Frage. Ich habe einfach ewig gequatscht.

EJ: Ja. Ich habe die Frage auch vergessen, aber ich möchte noch einmal darauf zurückkommen, dass Sie erwähnt haben, dass Sie, bevor Sie überhaupt damit angefangen haben, mit vielen Sammlern gesprochen haben. Sie haben mit vielen Leuten in diesem Bereich gesprochen und so weiter, und ich würde gerne wissen, ob es da irgendwelche Gespräche über... Nur aus der Perspektive eines Außenstehenden scheint es eine bestimmte Ästhetik zu geben, die Sammler wirklich anstreben.Es ist wie diese sehr alltägliche Stimmung, wo es diese Vapor-Wave-Totenköpfe, goldene Totenköpfe, die römischen Busse mit den Neon-Formen und Schaufensterpuppen ohne Haare gibt. Hast du irgendwelche Nachforschungen angestellt und herausgefunden, dass dies der Stil ist, dass dies die Ästhetik ist, auf die die Sammler abfahren, und das hat sich einfach so ergeben, oder ist es das Huhn vor dem Ei? Wie funktioniert das?

Beeple: Ehrlich gesagt, nicht wirklich. Ich meine, ich habe dieses Zeug gesehen und dachte mir: "Okay, das ist nicht viel anders als der Scheiß, den man auf Instagram sieht."

EJ: Genau. Ja.

Beeple: Ehrlich gesagt war es so, dass ich immer meinen eigenen Scheiß machen werde. Ich werde meinen eigenen Scheiß machen. Es ist nicht so, dass ich den Stil ändern werde, und ich würde nicht empfehlen, das zu tun. Ich würde definitiv... Ich glaube nicht, dass es einen bestimmten Stil gibt, auf den die Leute abfahren. Ich glaube, je mehr Leute... Ich glaube, es gab einen bestimmten... Wenn ich an Cryptoart denke, weiß ich irgendwie, was du meinst. Icheinen bestimmten Stil haben, und innerhalb dieses Stils gibt es sogar eine Art...

Beeple: Stil, und es gibt sogar... Innerhalb dieses Stils gibt es andere Unterstile, wie z.B. Trash Art war eine winzige Bewegung in diesem Bereich. Ich denke also, dass Kryptoart eine bestimmte Ästhetik hat. Ich denke, wenn mehr und mehr Leute in diesen Bereich kommen, wird es nur noch digitale Kunst sein. Ich denke, dass der Kryptoart-Teil davon wegfallen wird und es wird nur noch heißen: "Das ist der Weg, digitale Kunst zu verkaufen." Ich würde nicht ändern, wasIch weiß nicht, Sie wissen nicht, was das ist. Machen Sie die Arbeit, die Sie lieben. Ich würde nicht versuchen, Ihre Ästhetik zu ändern, um etwas zu verkaufen.

EJ: Genau, oder wer man ist, ob man in eine Modeerscheinung passt oder so etwas.

Beeple: Nun ja, ich meine, es ist nicht anders als bei Instagram, z. B. mit Likes. Es ist wie: "Das könntest du auch machen. Oh, das machen alle", aber ich denke, je mehr du dich abheben kannst, desto mehr wird es dir tatsächlich nützen, anstatt zu versuchen, dich anzupassen.

EJ: Ja. Ich glaube, eines der Dinge, die ich sofort gesehen habe und warum ich von Known Origin erfahren habe, war... Ein Kumpel von mir ist ein sehr guter 2D-Künstler, 2D-Animator, und die ersten sichtbaren Dinge, die ich gesehen habe, waren Superrare und die Art der Kunst: kleine vaporwavy-Sachen und alltäglich aussehende Sachen auf Superrare. Seine Sachen, sein Name ist Jerry, er war der erste 2D-Künstler, den ich tatsächlich auf einigenAlso bin ich da beigetreten, und langsam sehe ich, dass immer mehr 2D-Künstler, z.B. 2D-Motion-Designer, ihre Sachen verkaufen und ziemlich erfolgreich sind. Und gerade gestern habe ich Justin Roiland gesehen, der Rick and Morty erschaffen hat. Er verkauft Skizzen und andere Sachen als [inaudible 00:01:53], was verrückt ist.

Beeple:Ja. Alles wird kommen, alle Stile. Wenn immer mehr Leute dazu kommen, deshalb sage ich, dass Kryptokunst eine gewisse Ästhetik hat. Ich glaube nicht, dass dies langfristig... Ich persönlich glaube nicht, dass es als Kryptokunst angesehen wird. Ich denke, die Technologie dahinter... Ich denke, wenn es mehr Mainstream wird, wird sich niemand mehr wirklich für dieses Stück interessieren. Es ist eine Art"Okay, das ist eine Möglichkeit, digitale Kunstwerke zu nutzen und zu sammeln. Die Blockchain oder wie sie funktioniert, ist mir scheißegal." Genauso wie es mir scheißegal ist, wie Kreditkarten funktionieren. Ich ziehe das Stück Plastik heraus, hole mir den verdammten Schokoriegel und mache mit meinem Tag weiter. Ich glaube nicht, dass ich einen verdammten elektronischen, digitalen Krypto gemacht habe... Weißt du, was ich meine?Ich denke, dass der Nutzen, die Nützlichkeit, jede Art von aktueller Ästhetik in dieser Phase überflüssig machen wird.

EJ: Ich glaube fast, dass ich diese Phase der Krypto-Künstler nie wirklich mochte, weil es fast so ist, als ob man eine Linie in den Sand zieht und ausgrenzt. Warum gibt es diese Bezeichnung? Warum ist man nicht einfach ein Künstler?

Beeple: Ja, das ist der Punkt, an dem ich nicht... Ich denke, es gibt einige Leute, die sich als Krypto-Künstler identifizieren und eine bestimmte Ästhetik haben oder die Programmierbarkeit dieser Token nutzen, um eine bestimmte Art von Kunst zu machen, die mehr vom Krypto-Aspekt abhängt. Aber ich denke, wenn der Raum reift, noch einmal, ich könnte mich irren, denke ich, dass es mehr gesehen werden wird. Ich denke, dies wird als die Geburt der digitalen Kunst gesehen werden alseine tatsächlich geschätzte Bewegung in der Kunst, ähnlich wie Graffiti, oder ähnlich wie einige dieser anderen Vinyl-Sammlerstücke, die wir für selbstverständlich halten. Aber auf ihre Weise gab es Graffiti lange Zeit, bevor es respektiert wurde, und diese anderen Dinge... Vinyl-Sammlerstücke gab es lange Zeit, bevor die Leute sie ernst nahmen, und jemand zahlt 10 Millionen Dollar für ein KAWS-Gemälde. Ich denke, dassDie Zeit ist reif, und ich denke, dass wir in der digitalen Kunst an diesem Punkt angelangt sind. Ich denke, dass Kryptoart eine Nische der digitalen Kunst sein wird, wenn ich raten müsste.

Joey:Mike, ich möchte dich fragen, was dieser ganze Krypto-Erfolg mit der Art und Weise zu tun hat, wie du die Kunst, die du machst, betrachtest. Ich meine, du hast... Gott, du hast eine Menge Kunst gemacht. Mein Gott, so viel. So viel. Aber jetzt ist es wirklich interessant zu hören... Ich schätze, ich habe mir vorgestellt, dass davor ein höherer Prozentsatz deines Einkommens aus Dingen wie... Du wurdest eine Art Influencer, undIch habe angenommen, dass Sie mehr davon machen als [unhörbar 01:00:50].

Beeple:[Crosstalk 01:00:50] Das war ich eine Zeit lang, bis ich hier völlig durchgedreht bin, und dann hieß es: "Okay. Wollen wir wirklich, dass dieser verdammte Kim Jong-un-Idiot für unsere Sachen wirbt? Das Influencer-Zeug ist abgefallen, das muss ich sagen. Ich werde...

Joey:Okay, das ist perfekt. Das ist perfekt, denn genau das wollte ich dich fragen! Denn jetzt, wo... Ich bin sicher, du bist dir bewusst, dass einiges davon eine Blase sein könnte, offensichtlich... Diese Art von Geld...

Beeple: Auf jeden Fall.

Joey: Könnte sich verringern, aber wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich denken: "Okay, hier sollte ich auf jeden Fall meine Zeit verbringen. Wenn ich versuche, auf die eine oder andere Weise Geld zu verdienen, ist das die Sache mit der größten Hebelwirkung, die man tun kann. Es geht um so viel Geld, dass... Beeinflusst es überhaupt die Art und Weise, wie du die Bilder betrachtest, die du erstellst? Denn nur für den Fall, dass jemand, der zuhört, Mikes Arbeit nicht wirklich gesehen hat,Ich meine, einer meiner Favoriten ist Big Hog mit Ferkel, das am Schwein nuckelt, aber man setzt den Kopf von Buzz Lightyear auf das Schwein, oder Kim Young-un mit einem fetten Körper und einem großen Schlauch, der aus seinem Schritt kommt. Es ist einfach... Es ist lustig, denn wenn dich jemand für einen gesponserten Beitrag bezahlt, schreckt ihn das vielleicht ab, wenn du solche Sachen machst, aber als Krypto-Künstler ist esHaben Sie jetzt das Gefühl: "Hm, vielleicht sollte ich noch verrückter werden, oder vielleicht sollte ich mich zurückhalten?" Ist das in Ihrem Kopf?

Beeple: Ein bisschen. Ja und nein. Um ehrlich zu sein... Ja, nicht wirklich. Es ist und es ist nicht. Ich sehe es so, dass es das alltägliche Projekt gibt, das für mich immer noch größer ist als die aktuelle Bewegung oder der aktuelle Moment in meiner Karriere. Das ist etwas, das ich 13 Jahre lang gemacht habe, diese Kryptokunst, oder diese Phase. Während ich denke, dass diese Phase eine große Sache sein könnte, die sich weiter entwickelt,Es sind erst die letzten drei Monate meiner Karriere, und ich weiß nicht, wohin sie sich entwickeln wird. Ich glaube wirklich, dass es sie noch lange geben wird, aber ich weiß es nicht sicher. Ich sehe es so: "Ich werde noch lange dabei sein. Ich werde nicht aufhören, Everydays zu machen. Ich werde... Zumindest im Moment ist meine Einstellung, dass ich die Everydays mache, bis ich sterbe.

Beeple: Der andere Teil davon ist, dass ich nicht alles verkaufen werde, was ich mache. Das ist nicht in meinem besten Interesse, was die Bewertung dieser Sachen angeht, und ich will einfach nicht den ganzen Scheiß verkaufen, den ich mache. Ich persönlich weiß also bei Everydays, dass ich es nicht verkaufen werde, also gibt es nicht so viel. Es gibt immer noch definitiv mehr, das ich nicht ändern kann, aber ich denke, wenn ich mich hinsetze, ist es wie "Okay,Ich bin ein verdammter [inaudible 01:04:01], der mir offensichtlich in den Sinn gekommen ist, dass ich dieses verdammte Bild, das ich in den nächsten drei Stunden mache, für hunderttausend Dollar verkaufen könnte.

EJ: Ja.

Beeple:Ja.

EJ: Wie kann man das nicht?

Beeple: Aber gleichzeitig weiß ich, dass ich nicht alles verkaufen werde. Ich weiß, dass ich versuchen werde, um ehrlich zu sein, ein bis zwei Prozent der Everydays zu verkaufen. Das meiste davon, das weiß ich, werde ich nicht verkaufen, und deshalb werde ich in Zukunft eine Frühjahrs- und eine Herbstkollektion machen.

Joey: Es klingt so, als gäbe es bald eine Modenschau, wie du sie übrigens schon gemacht hast.

Beeple: Das ist genau das, wonach es zu hundert Prozent modelliert wurde. Und ehrlich gesagt, als ich den letzten Drop mit den physischen Produkten entworfen habe, wurde viel davon nach dem Louis Vuitton-Ding modelliert, indem ich darüber nachdachte, was etwas zu Luxus macht. Was macht etwas wertvoll? Was gibt etwas Knappheit? Das sind alles Konzepte, über die die Leute nachdenken müssen, wenn sie ihre eigenen Produkte herausbringen wollenUnd ich bin in der einzigartigen Situation, dass ich einen Haufen Kunst habe, die ich zum Verkauf anbieten könnte, aber wie kann ich das so machen, dass die ganze Sammlung langfristig den größten Wert hat, dass ich den größten Wert daraus ziehen kann. Glücklicherweise habe ich so viel Arbeit, dass ich weiß, dass ich neunzig Prozent davon nicht verkaufen werde.

Beeple: Bei der zweiten Kollektion, die ich gemacht habe, der 2020er Kollektion, war es so: "Okay, hier ist das ganze Jahr, ich werde 20 Everydays auswählen, und das wird die limitierte Auflage sein, oder was auch immer." Also habe ich absichtlich so gedacht: "Okay, ich möchte ein paar Stücke auswählen, die eher zeitlos sind. Also nehme ich nichts von diesem Trump-Scheiß oder irgendetwas von diesem Mist. Jetzt, wo wir im Jahr 2021 sind, schauen wir aufIch weiß, dass ich neunzig Prozent davon nicht verkaufen werde, also kann ich immer noch so etwas machen wie: "Okay, niemand will das unbedingt unterschreiben, ich verkaufe es nicht, es gibt keinen verdammten Druck, es ist, was es ist."

Beeple: Beeinflusst es also mein Denken? Ja, aber ich mache so viel Arbeit und weiß, dass ich das meiste davon nicht verkaufen werde, dass es mir immer noch erlaubt, aus Spaß dummes Zeug zu machen und zu tun, was auch immer. Ich glaube ehrlich gesagt... Wenn ich früher jemandem etwas gesagt hätte wie: "Glaubst du, dass die Leute wirklich Buzz Lightyear mit melkenden Titten oder so sehen wollen?", hätte natürlich niemand gesagt: "Ja, nein,Die Leute werden das wirklich sehen wollen, sie werden es lieben." Niemand hätte das gewollt. Das ist es, worauf ich schaue... Mach das, was du wirklich sehen willst, und das wird dich dazu bringen, extra Zeit zu investieren und extra lange aufzubleiben, und diese extra Scheiß-Energie, und Herz und Seele, und verdammt harte Arbeit, und Ellbogenschmalz zu investieren, denn das wird sich in dem Ergebnis zeigenArbeit.

Beeple: Wenn man versucht, vorherzusagen, was jemand anderes will oder mag, durchschauen die Leute den Scheiß, weil es ein verdammter Fake ist. Je wahrhaftiger und ehrlicher man mit dem ist, was man sehen will und was man machen will, und je leidenschaftlicher man etwas erschafft, desto mehr versuche ich, auf diese Stimme zu hören. Denn je mehr man in der Lage ist, auf diese Stimme zu hören, und das ist nicht einfach. Denn man ist verdammt menschlich und manSie wollen, dass die Leute die Dinge mögen, die Sie tun, und mir geht es genauso. Aber je mehr Sie sich konzentrieren und auf diese Stimme hören können, desto mehr werden Sie Arbeit leisten, die... Die Leute sehen diese Leidenschaft, und sie sehen, dass Ihnen das, was Sie erschaffen, verdammt wichtig ist, und es wird bei ihnen Anklang finden. Ergibt das Sinn?

Joey:Kumpel, ich liebe das alles. Das ist alles Gold wert. Lass mich dich ganz schnell fragen, ich meine, nachdem ich mit dir geredet habe und einen Haufen deiner Interviews und so gehört habe, ist es ganz klar, dass du schon vor langer Zeit keine Lust mehr hattest, einen Scheiß zu geben. Aber einige der Bilder, die du kreierst, die sind alle... Ich meine, um ehrlich zu sein, meine Lieblingssachen, die du machst, sind die, die fast schwer anzuschauen sind. Zum Beispiel war daIch habe meiner Frau ein Bild von einem Mann gezeigt, der sich auf einen Truthahn stürzt, das Sie zu Thanksgiving herausgebracht haben, und sie ist davor zurückgeschreckt. Es ist erstaunlich, ich liebe es. Ich möchte es an meine Wand hängen. Ich weiß nicht, was das über mich aussagt, aber Sie haben auch Sachen, bei denen Sie... Ich meine, Sie verwenden IP. Sie haben Shreks Kopf auf Dingen und Michael Jacksons Kopf und so etwas. Also bin ich neugierig, wie Sie damit durchkommenund werden Sie jemals für so etwas angefeindet?

Beeple: In Bezug auf was? Wie komme ich mit dem IP-Zeug davon, oder mit dem seltsamen, ekligen, ekelhaften Scheiß?

Joey: Nun, der seltsame, eklige, widerliche Scheiß, ich nehme an, dass es nicht jedermanns Sache ist, aber für einige Leute ist es das, und wen kümmert es, wenn es den Leuten nicht gefällt. Aber das IP-Zeug, weil einige davon... Es ist wirklich ziemlich mächtig, einige der Bilder, die du machst. Besonders für eine Weile hast du eine Menge Sachen mit den Netflix- und Google-Logos auf diesen post-apokalyptischen Welten gemacht, und JeffBezos' Kopf mit Blick auf die zerstörte Stadt. Und ich bin neugierig, denn man muss schon ein wenig die Augen zusammenkneifen, um genau zu erkennen, welche Botschaft in dem Bild versteckt sein könnte. Das ist Interpretationssache, aber aus rechtlicher Sicht...

Beeple: Aus rechtlicher Sicht sind die Leute, und das werden meine berühmten letzten Worte sein, wenn ich das für eine verdammte Milliarde Dollar machen darf, der Meinung, dass es eine Menge... Ich würde den Künstler KAWS nachschlagen, K-A-W-S, und er ist ein Hersteller von Vinylspielzeug, über den ich vorhin gesprochen habe. 2019 hat er ein Gemälde für 14 Millionen Dollar verkauft, und es ist ein Gemälde von... Es heißt The Kampsons, und schauen Sie sich das anDieses spezielle Gemälde ist fast eine exakte Kopie eines anderen Gemäldes, nämlich der Simpsons, die den Sergeant Pepper's Lonely Hearts Club kopieren. Der einzige Unterschied ist, dass er anstelle von Augen ein X verwendet, und wenn man sich seine Vinyl-Sammlerstücke ansieht, weiß man genau, was es ist. Es ist Tickle Me Elmo oder JiminyCricket, oder es ist eine Mickey Mouse, oder es ist blah, blah, blah, außer dass die Augen ein X sind.

Beeple:Ansonsten ist es buchstäblich fast genau dasselbe, Sie wissen genau, was es ist. Es gibt also viel mehr, noch einmal, das könnte mein berühmtes letztes Wort sein, aber ich glaube nicht, dass es das ist. Es gibt viel mehr Spielraum bei der Fair Use, als ich denke, dass viele Leute es tun. Wenn Sie einen Kommentar oder eine Nachricht über diese IP machen, dann würde das unter die Fair Use fallen. Wenn ich also Mickey nehme, und ichIch bin zwar kein Anwalt, aber bisher hat mich noch niemand verklagt. Ich glaube, dass das sehr wohl unter Fair Use fällt, und ich wäre sehr überrascht, wenn das nicht der Fall wäre.

Joey: Ich würde gerne mal einen Anwalt mit einem Haufen Ihrer Everydays im Gerichtssaal sehen.

Beeple:[Crosstalk 01:11:16] Das würde ich auch gerne sehen, denn wenn das passieren würde... Das ist die andere Sache, über die sich die Leute Sorgen machen. Wenn das passieren würde, wissen Sie, wie viel Presse und Publicity das für mich bedeuten würde? Disney verklagt mich wegen dieser verdammten Melk-Titten-Scheiße. Heilige Scheiße. Bitte, verklagen Sie mich, Disney, bitte verklagen Sie mich. Ich werde ein verdammter Milliardär sein

Joey: Euer Ehren, ich präsentiere Ihnen einen...

Beeple:Jep.

Joey: Ein Truthahn wird... Ich schließe meinen Fall ab.

Beeple:Ja, nein. Ich denke, es gibt mehr Fair Use, als die Leute denken, um ehrlich zu sein. Was die Obszönität oder die anstößige Arbeit angeht, so versuche ich nie, etwas zu machen, um die Leute zu beleidigen. Ich versuche immer, die Leute zum Lachen zu bringen. Mir ist also klar, dass es anstößig sein könnte, aber das ist nie meine Absicht. Wenn Sie also von einem meiner Stücke beleidigt werden, tut mir das wirklich leid, undDas war nicht meine Absicht. Meine Absicht war es, euren Tag mit einem Bild zu erhellen. Aber gleichzeitig werde ich nicht ändern, was ich tue, denn es erhellt die Tage vieler Leute. Weil ich diesen verdammt schrägen, verrückten, ekligen Scheiß mag, und andere Leute tun das auch.

Beeple: Genauso wie gewalttätige Videospiele oder Rap-Musik oder schmutzige Comedians oder dieses oder jenes, schlüpfrige Witze oder was auch immer, nicht für jeden geeignet sind. Filme mit Altersfreigabe, Fluchen, das ist nicht für jeden geeignet. Man kann sich davon angegriffen fühlen, aber es ist einfach nichts für dich, dann folge Beeple nicht, schließe deinen verdammten Browser und finde einen neuen verdammten Künstler im Internet, dem du folgen kannst, denn es gibt Tausende, und sie sindIch weiß nicht, was ich Ihnen sagen soll, wenn Sie beleidigt sind und sich darüber aufregen. Hören Sie einfach auf, sich das anzusehen. Es ist so ziemlich ihre Schuld. Ich könnte so leicht aus ihrem Leben verschwinden, hören Sie einfach auf, sich das anzusehen. Wow. Die Leute sind einfach verschwunden.

Joey:Oh mein Gott. Alter, du machst mich fertig. Ich werde dir überall hin folgen. Alles klar. Also, warum machst du nicht... Also EJ, ich weiß, dass du ein paar Fragen hast, speziell darüber, wie man mit Kryptoart erfolgreich sein kann. Du hast bereits deine Tausend gemacht, die jetzt wahrscheinlich 2000 wert sind, weil du immer noch in Ethereum bist, aber ich weiß, dass du ein paar Fragen darüber hattest, wie Beeple das Hype-Maschinengewehr bekommen hat.

EJ: Sicher. Ja, es scheint so, als ob Sie alles, was Sie bisher gemacht haben, sehr bewusst vermarkten und bisher nur zwei große Rückgänge hatten, richtig?

Beeple: Ich habe nur zwei Tropfen getrunken.

EJ: Ja, deswegen solltest du übrigens einen Arzt aufsuchen.

Beeple:Gut gemacht. Also zurück zum Thema. Was meinen Sie damit?

EJ: Deine Strategie unterscheidet sich also von der Strategie vieler anderer Leute. Ich erzähle dir einfach meine Strategie, bei der ich meine Arbeit geprägt habe, was im Grunde genommen bedeutet, dass ich deinen Token, dein Geld oder was auch immer gedruckt habe, und ich sagte: "Hey, ich mache dieses Kryptoart-Ding. Willst du ein Ding kaufen, das ich gemacht habe?" Und einige Leute haben es gekauft, und ich sagte: "Wow, das war cool." Dann habe ich ein zweites verkauft, und ich sagte: "Hey, ichIch denke, ich werde mir eine kleine Geschichte über diese kleine Figur ausdenken, und es ist wie ein Tamagotchi, stell sicher, dass du es gießt", und versuchen, eine kleine Geschichte dahinter zu erzählen. Ich habe eines sofort verkauft, und ich habe immer noch eines, das sich nicht verkauft hat, und das ist schon Monate her. Meine Strategie war also ein bisschen Posting, Posting auf Instagram, und hoffen, dass es den Leuten gefällt, hoffen, dass die Leute es kaufen.

EJ: Deine Strategie war ein bisschen anders. Wie hast du dir deine anfängliche Strategie ausgedacht, um den Hype herbeizuführen? Denn es gab definitiv eine Menge Hype. Ich habe mit den Jungs von mograph.com und Nick Campbell gesprochen, und alle sagten: "Oh, du versuchst, einen Beeple zu bekommen? Du versuchst, einen Beeple zu bekommen?" Ich sagte: "Ich weiß nicht einmal... Was meinst du?" Es gab definitiv eine Strategie.zu wissen, wie du diese erste Strategie entwickelt hast und was du daraus gelernt hast, um dann zum zweiten Drop zu gehen, der wahnsinnig massiv war. Du denkst, hunderttausend Dollar an einem Wochenende zu verdienen, ist eine Menge Geld? Heilige Kuh. Du [inaudible 01:15:36] das.

Beeple:[Crosstalk 01:15:37] Ja. Also ich würde sagen, der größte Unterschied zwischen mir und vielen Leuten, die ich in diesem Raum sehe, ist, dass ich ihn betrachte und davon ausgehe, dass dieser Raum für den Rest meines Lebens da sein wird. Ich betrachte das also nicht. Ich betrachte... Um ehrlich zu sein, wenn ich sehe, wie manche Künstler mit einem Raum kommen, erinnert mich das oft an "Der verdammte Automat wurde gekipptWie viele Schokoriegel kann ich mir noch in den Mund stecken, bevor der Rektor kommt und die Party beendet?" Das ist es, was es ist.

Beeple: Sie denken: "Das wird es nur zwei Monate lang geben, und ich muss mir meins jetzt holen, denn scheiß drauf." Und so sehe ich das nicht, und so habe ich meine Karriere auch nie gesehen. Ich habe sie immer als ein verdammt langes Spiel gesehen, denn ich dachte immer, wenn ich vielleicht 20 Jahre Everydays erreicht habe, würde man mehr darauf achten: "Warte, wasEr hat 20 Jahre lang jeden Tag einen Film gedreht." Ich habe die Sache also immer langsam angehen lassen. So bin ich auch an diese Sache herangegangen.

Beeple: Ich würde es also so angehen, dass ich versuche, es als "Okay, das ist deine Karriere" zu betrachten, als jemand, der... Du denkst an dich als Künstler, und was willst du verkaufen? Was würdest du jetzt verkaufen? Wenn man davon ausgeht, dass du deine anderen Kunstwerke möglicherweise für viel mehr verkaufen könntest. So habe ich es also betrachtet. Ich hätte mir meine Everydays ansehen können undIch hätte den allerersten Everyday verkaufen können, aber jetzt, wo ich den 4.798sten Everyday für hunderttausend Dollar verkauft habe, was glauben Sie, wie viel der erste Everyday wert ist?

EJ: Richtig. Und das ist eine Zeichnung, richtig?

Beeple: So habe ich es gesehen: "Das wird es für eine sehr lange Zeit geben." Also ja, ich würde es so sehen: "Okay, entspann dich. Das wird es für eine Sekunde geben." Und ich würde es auch so sehen: "Das ist nicht unbedingt das Ende aller Dinge."

Beeple: Wenn du ein junger Künstler wärst, würde ich deine Zehen in das Wasser tauchen, aber du musst zuerst ein Publikum aufbauen. Und letzten Endes ist der Hauptgrund, warum die Drops größer waren, dass ich einfach ein größeres Publikum habe. Das ist alles. Es gab einen viel größeren Hype darum, weil ich einfach mehr Leute habe, die meine Arbeit verfolgen. Letzten Endes ist das wirklich ein großer, großer Teil davon. Der andereEin Teil davon ist, dass ich eine Reihe von Teasern gemacht habe und wirklich versucht habe, das Gefühl zu vermitteln: "Okay, das ist ein Ereignis, Beeples erster Drop", und ich habe versucht, das Gefühl zu vermitteln, dass dies etwas ist, das mich für den Rest meines Lebens begleiten wird.

Beeple: Dann, okay, das erste, was ich tue, ist eine verdammt große Sache. So bin ich damit umgegangen, und so bin ich mit dem ersten Job umgegangen. Wiederum, nach dem ersten Job, bekam ich einen Haufen Fragen: "Was zum Teufel ist das? Magische Bohnen? Und warum zum Teufel sollte ich irgendeinen Scheiß kaufen, den ich auf Instagram bekommen kann? Das macht verdammt nochmal keinen Sinn. Es ist ein Betrug, blah, blah, blah, blah." Und so kam ich auf dieseWie kann ich dafür sorgen, dass es anders aussieht als auf Instagram, dass man sofort erkennt, dass es anders ist als auf Instagram?" Denn meine Arbeit wird immer kostenlos zu sehen sein, aber wenn man meine Arbeit sammeln will, ist das eine ganz andere Sache. Und man zahlt möglicherweise, zum jetzigen Zeitpunkt, Tausende von Dollar, um sie zu sammeln.dieses Werkes.

Beeple: Wie kann ich dir also etwas bieten, das nicht dieselbe Erfahrung wie Instagram ist, wo du es dir ansiehst und denkst: "Oh, das ist irgendwie cool", und das war's dann. Es gibt nicht viel mehr dazu. Also dachte ich: "Okay." So kam ich auf die physischen Teile. Dass es so ist wie: "Okay, das macht es ganz anders, und es macht es auch sofort leicht zu verstehen","Also, was kaufst du?", fragte ich. "Du kaufst diesen beschissenen physischen Bildschirm, den du auf deinen Schreibtisch stellen kannst, auf dem ein Video abgespielt wird, und jeder, der vorbeigeht, kann sagen: "Oh, toll. Ist das ein Beeple?" Und ich sagte: "Okay, cool. Ja." Sie verstehen es."

Beeple: Es bringt sie aus dieser seltsamen, abstrakten Krypto-Welt zurück in die reale Welt, in der die Leute Kunst kaufen, und wenn sie Kunst in der realen Welt kaufen, haben sie diese verdammte Kunst. Ein Beeple, und jeder versteht, was zum Teufel das ist. Und das ist es, was ich tun wollte. Die Leute haben das in der Vergangenheit getan, aber sie haben es auf eine Art und Weise getan, die etwas losgelöster war, wo es die physischeMan konnte die beiden sehr leicht voneinander trennen, und ich wollte, dass sie sich wie ein und dieselbe Sache anfühlen. So kam die Beeple-Sammelstelle ins Spiel, und ich verband die beiden mit den QR-Codes und versuchte, eine Gemeinschaft um diese Dinge herum aufzubauen und es wirklich zu einem Erlebnis zu machen. Dass es eine Gemeinschaft um das Sammeln dieserDinge, die Ihnen als Sammler eine ganz andere Erfahrung bieten als jemandem, der mir auf Instagram folgt. Macht das Sinn?

EJ: Ja. Ich fand das wirklich schlau, denn selbst bei der ersten Lieferung wusste ich nicht wirklich etwas darüber. Ich dachte nur: "Ich werde dem nicht einmal Aufmerksamkeit schenken, weil es einfach seltsam erscheint", aber dann fängt man an zu sehen, wie Nick Campbell sagt: "Oh ja, ich habe eins in die Finger bekommen. Ich werde all diese Dinge sammeln, weil ich glaube, dass es... Das ist eine guteUnd er sagt: "Ich habe gerade einen Dollar für eines dieser Dinger bezahlt."

Beeple:Hat er einen der Dollarscheine?

EJ: Ich denke schon, und er sagte: "Ich könnte jetzt herumgehen und es für einen Tausender verkaufen", und ich sagte: "Oh, okay." Aber als du deinen zweiten Drop gemacht hast, sagten ich und ein paar andere Künstler: "Oh mein Gott, wir müssen dabei sein, wir müssen bei diesem fünfminütigen Drop dabei sein", und wie: "Oh, du bekommst diese coole kleine Box", und dann schrieb ich dir eine SMS und sagte: "Macht Nifty das?" Es war wie: "Nein, Alter.Du schickst mir Bilder von deiner Frau, wie sie diese Schachteln von Hand zusammensetzt und wie du dieser Beeple-Puppe die Haare abschneidest und sie in dieses Fläschchen steckst, und ich denke nur: "Oh mein Gott." Selbst das...

Beeple: "Er ist verrückt geworden!"

EJ:[Crosstalk 01:22:21] "Er ist verrückt geworden!"

Beeple:"[unhörbar 01:22:21] vorher!"

EJ: Ja, "Er tut sein eigenes Blut in dieses Ding", und es ist einfach diese Sache, bei der man denkt: "Oh, na ja..." Du verkaufst nicht nur diese Sache, die viele Leute nicht verstehen, dieses Kryptoart-Ding, sondern das physische Stück, du hast diese Dinger physisch gemacht, eins nach dem anderen, richtig? Und du signierst sie, und ich hoffe, ich bekomme eine wirklich gute, nette Nachricht auf meine, wenn du mir meine schickst.

Beeple:Welche Nummer ist das? Ich werde auf jeden Fall eine massive...

EJ:[Crosstalk 01:22:51] Ich werde es Sie wissen lassen. Aber ja, es ist eines dieser Dinge, die für mich die Lücke schließen, und ich war mir einer Menge dieser Dinge sogar bewusst.

Beeple: Ja, und da schaue ich mir die Vinyl-Sammlerstücke an, und man geht in ein Büro von Motion Designern, und jeder hat verdammte 30 Spielzeuge auf seinem Schreibtisch.

EJ: Oh ja.

Beeple: Und ich glaube wirklich, dass es mit digitalem Video genauso sein wird. Anstatt einen Haufen Spielzeug oder einen Haufen Vinyl-Sammlerstücke auf deinem Schreibtisch zu haben, wirst du einen Haufen dieser Videobildschirme haben, und das ist deine Videosammlung. Deshalb war ich so aufgeregt, weil ich dachte: "Oh Mann, mir fallen so viele Künstler ein, die ich gerne in so etwas haben würde, und so dass ichDenn um digitale Kunst zu genießen, muss man auf Instagram gehen, man muss sich dafür entscheiden. Es ist sehr schwer, es passiv zu tun. Es ist sehr schwer, dass es einfach Teil deines Alltags ist, dass du dich nicht dafür entscheidest, es zu tun, und dass es einfach etwas ist, an dem du vorbeigehst.in dem Sie sich befinden, an Ihrem Schreibtisch sitzen oder was auch immer, lebendiger, mehr-

Beeple: ... Der Raum, in dem man sich befindet, der Schreibtisch, an dem man sitzt, oder was auch immer, ist lebendiger, lustiger, kreativer, interessanter. Und das ist es, was ich mit digitaler Kunst erreichen wollte: "Okay, das kann etwas sein, das man einfach passiv in seiner Umgebung hat, und es lässt dein verdammtes Zimmer cooler aussehen." Das ist alles, was ein Vinyl-Sammlerstück ist.Es ist nur etwas, das du dort stehen hast und das den Fick auf deinem Schreibtisch noch schöner aussehen lässt.

Beeple: Das ist es, wohin sich digitale Kunstwerke meiner Meinung nach entwickeln werden. Die Bildschirme sind jetzt billig genug, es gibt die Blockchain, so dass man einen Eigentumsnachweis für diese Dinge haben kann. Und ich denke, mit dieser Kombination ist es wirklich bereit für ein Mainstream-Publikum, weil es jetzt nicht mehr so seltsam ist... Wenn man es an einen physischen Bildschirm hängt,Das ist nicht so eine komische Sache, die man sich zusammenreimen muss. Das muss man überhaupt nicht verstehen. Es ist einfach so: "Oh, ich bekomme einen verdammt süßen Bildschirm? Okay, süß. Okay. Ich gebe einen Scheiß auf den [NFT 01:25:08] Krypto-Teil, der Teil ist da, um es wertvoller zu machen und es irgendwie zu unterstützen.

Beeple: Und wenn ich sage, dass ich es absichern will, dann heißt das in meinem Fall: Wenn du diese Scheibe verlierst oder sie bricht oder was auch immer, kannst du mir beweisen, dass du die NFT besitzt, und ich werde dir verdammt noch mal eine neue Scheibe besorgen und es in Ordnung bringen. Und das ist für mich ein großer Vorteil, den diese Art von Kunst gegenüber traditioneller Kunst hat, denn du hast ein Vinyl-Sammlerstück und es fällt verdammt noch mal in einen Haufen Pisseoder... ich weiß nicht, wie zum Teufel es in einen Haufen Pisse fallen kann.

EJ: Ich meine, was du in deiner Freizeit machst, ist... Klar.

Beeple: Und das ist wahrscheinlich sehr bezeichnend, aber das war die Analogie, die mir spontan einfiel, dass es in einen Haufen Pisse fallen würde.

EJ: Ja.

Beeple:[Crosstalk 01:25:58] wenn etwas damit passiert, bist du am Arsch. Das war's.

EJ: Ja.

Beeple: Deshalb sehe ich in diesem Bereich einen großen Vorteil gegenüber dem traditionellen Kunstmarkt. Außerdem ist er viel besser nachvollziehbar, und ich glaube, dass er viel transparenter ist, was ihm einen viel höheren Wert verleiht. Um noch einmal auf Banksy zurückzukommen: Wie viele Banksy-Drucke gibt es? Niemand weiß es. Niemand weiß, ob einer seiner Freunde einen Stapel signierter Drucke hatBanksy druckt, dass er jedes Mal, wenn ihm das Geld ausgeht, eines davon versteigert und damit einen Haufen Geld verdient. Aber die Menge, die es gibt, spielt eine große Rolle. Denn noch einmal: Wenn man etwas kauft und es ist eine Auflage von einem, von hundert oder von 10.000 Stück, dann hat das einen großen Einfluss darauf, wie viel es wert ist.

Beeple: Bei diesen Sachen ist es also völlig transparent und wird von der Blockchain unterstützt, um zu zeigen: "Okay, ich weiß ganz sicher, dass dies eine Auflage von 100 Stück ist, das ist es. Dies ist eine Auflage von einem Stück. Dies ist ein blah, blah, blah." Ich denke also, dass die Blockchain eine Menge Vorteile gegenüber dem traditionellen Kunstmarkt bietet, aber wenn man sie dann noch mit den physischen Stücken kombiniert, kann mansozusagen das Beste aus beiden Welten zu bekommen.

EJ: Ich meine, das ist sehr interessant, und ich habe das nicht bemerkt, bis Sie das gerade dargelegt haben. Aber dieser hypothetische Banksy-Freund, der all diese Drucke herumliegen hat, wie verifizieren Sie überhaupt, dass es tatsächlich echte Banksys sind, dass sie tatsächlich...

Beeple: Was sie machen, ist, dass er... Und das habe ich auch mit den physischen Stücken gemacht. Es gibt versteckte Markierungen. Wenn man das also zu... Wenn jemand sagt: "Oh, das ist ein verdammter Original-Banksy, das ist ein Unikat", dann hat Banksy versteckte Markierungen angebracht, damit er weiß... Ich kann es sagen. Ich werde dir nicht sagen, was diese Markierungen sind, aber ich weiß, ob es echt ist oder nicht.

EJ: Was passiert, wenn er abkratzt? Es ist fast so, als würden Sie sagen, dass dies durch Cryptoart unterstützt werden sollte, weil es nicht gefälscht werden kann. Wie auch immer er seine Markierungen anbringt, das könnte leicht reproduziert werden.

Beeple: Könnte sein. Auch das ist ein weiterer Vorteil, den das hier gegenüber dem anderen hat. Ich habe diese Art von Markierungen eingebaut, die niemand kennt und die nur ich kenne, um sicherzustellen, dass sie... dass ich sagen kann: "Nein, das ist verdammt noch mal nicht echt."

EJ:[Crosstalk 01:28:35] bei den physischen Teilen.

Beeple: Großes Interesse an den physischen Teilen.

EJ: Oh, okay.

Beeple: Auch hier gibt es die Token. Wenn du also plötzlich sagst: "Oh, hier ist ein Beeple", und es heißt: "Hast du den Token?" "Nein", dann heißt es: "Oh, okay. Der ist von einem Lastwagen gefallen oder so. Ich weiß nicht, was du willst. Das ist nicht das verdammte echte Ding."

EJ:Richtig.

Beeple: Die NFT ist also eine Art zusätzlicher Wert im Hintergrund, und man muss die Logistik dieses Teils nicht wirklich verstehen. Sie ist nur als Eigentumsnachweis im Hintergrund vorhanden.

EJ: Ja. Nun, ich meine, das ist alles schön und gut. Sie haben Millionen von Dollar verdient, und ich bin sicher, dass es eine Menge alltäglicher Bewegungsdesigner da draußen gibt, die sich diese ganze Cryptoart-Sache ansehen und sich fragen: "Nun, wie trifft das auf mich zu?" Wenn Sie ein Künstler sind, sind Sie in den sozialen Medien nicht sehr sichtbar. Sie haben keine so große Anhängerschaft wie Sie. Wie trifft Cryptoart zu und warum sollte, warumsollten sich auch normale Alltagskünstler mit Cryptoart befassen?

Beeple: Das ist eine gute Frage. Ich würde sagen, wenn Sie... Ich glaube, es wird ähnlich sein wie bei traditionellen Kunstwerken, wenn Angebot und Nachfrage sich ausgleichen und jeder, der jetzt digitale Kunst macht, also Tausende, Hunderttausende, Millionen, was auch immer, wenn sie Cryptoart entdecken, wird es sich etwas ausgleichen. Ich glaube, die Preise werden wieder auf das zurückkommen, was ich glaube,Ich bin mir nicht sicher, dass dies auf magische Weise Milliarden und Abermilliarden von Dollar an neuem Geld freisetzt, so wie diese Leute, die sich ein Winbush-Tutorial angeschaut haben und das Ding für 5.000 Dollar verkauft haben. Ich persönlich glaube nicht, dass das weiterhin der Fall sein wird.

Beeple:Ich denke also, dass dies eine Option für einige Leute sein wird, die gerne digitale Künstler wären, Zitat Ende. Aber ich persönlich denke, dass es wahrscheinlich immer noch eine ziemlich schwierige Art sein wird, seinen Lebensunterhalt zu verdienen, weil es ein Hyperwettbewerb sein wird, genau wie es sehr schwierig ist, seinen Lebensunterhalt als traditioneller Maler oder traditioneller Bildhauer zu verdienen [inaudible 00:07:24]. Es gibt einen Grund für den Begriff "hungern".Wer würde nicht gerne einfach tun, was immer er will, und sich dafür bezahlen lassen? Jeder will das.

Beeple: Also ich denke, das ist etwas, dessen ich mir bewusst sein würde. Ich denke, es wird genauso sein wie bei den Drucken. Ich denke, es wird etwas sein, das, wenn man wirklich verdammt hart daran arbeitet und sich ein Publikum und eine Sammlerbasis aufbaut und viel Zeit und Mühe hineinsteckt, ich denke, es wird eine weitere Möglichkeit sein, Geld zu verdienen. Wenn man all diese Dinge nicht tut, dann glaube ich nichtglauben, dass es ein Weg, dass Sie einfach magisch machen einen Haufen mehr Geld ist das, was ich vermuten würde, wird mit der Art der wie Marktdynamik auf lange Sicht passieren.

EJ: Ja. Ich meine, es ist fast so, als ob das all die Instagram-Künstler bestätigt, die die ganze Zeit posten, weil sie sich eine Fangemeinde aufbauen und die Leute auf diese alltäglichen Künstler schauen und sagen: "Damit wirst du keine Aufträge bekommen. Niemand wird dich für ein Schädel-Rendering engagieren." Es ist wie, wer lacht jetzt, wenn man sieht, wie sich das auszahlt und es einfachAber ich sehe das fast so, dass wenn man Motivation für die persönliche Arbeit braucht, dies eine gute Ausrede sein könnte, auch wenn man nichts verkauft.

Beeple:Ja. Ich denke, es ist eines dieser Dinge, bei denen ich denke, dass es irgendwann die anderen Kunstformen widerspiegeln wird, die es seit Jahrhunderten gibt, was auch immer. Dass es so ist, dass man es tun kann, und wenn man sehr gut darin ist und lange dabei bleibt und sich einen Namen macht, sich einen Namen macht, oder etwas anderes macht, das noch nie jemand zuvor gemacht hat, wie ein Jackson Pollock oder etwas ÄhnlichesUnd wenn das nicht der Fall ist, dann eben nicht. Ich glaube also nicht, dass dies für viele Leute das Ende der Kundenarbeit bedeutet.

Beeple: Ich denke, dass es für einige Leute eine sehr brauchbare Alternative sein wird, aber nicht für alle. Und noch einmal, wenn du jemand bist, der jünger ist und am Anfang deiner Karriere steht, würde ich mich immer noch sehr darauf konzentrieren, wieder langfristig zu denken, zu denken, dass ich 30 Jahre in dieser Branche sein werde. Was du also tun musst, ist, dir den Arsch abzutrainieren und ein Publikum aufzubauen, wenn das der Weg ist, den du gehen willst.Nochmals, weiß ich, wohin das führt? Und es gibt bestimmte Aspekte, die der Rolle wirklich einen Strich durch die Rechnung machen könnten. Die größte Sache ist, wenn Ethereum zusammen mit Bitcoin und dem Absturz abstürzt, was zu einer Art von Höhen und Tiefen neigt. Wenn das also stark abfällt, wird es der Cryptoart-Party einen dicken, dicken Strich durch die Rechnung machen. Das kann ich fast garantieren. Ich denke, sie wird das überleben, aberIch gehe davon aus, dass es einige magere Zeiten geben wird.

Beeple: Ich denke, es ist eines dieser Dinge, bei denen man nicht weiß, ob das passieren wird. Ich weiß nicht, ob das passieren wird. Das ist also eines dieser Dinge, bei denen ich versuche, nicht... Wenn ich es nicht kontrollieren kann, wen kümmert's? Ich mache einfach weiter, in der Annahme, dass es weitergeht. Und wenn das passiert, wird man damit fertig, und vielleicht gehe ich zurück zur Kundenarbeit,Das wird immer lebensfähig sein und das wird immer etwas sein, was einem niemand wegnehmen kann, und egal was passiert, diese Modeerscheinung, die nächste Modeerscheinung, dieses oder jenes, es spielt keine Rolle. Also denke ich, wenn man sich weiterhin darauf konzentriert, der beste Künstler-Designer zu sein oder dieses oder jenes, dann hat das nichts gebracht.sich hier über Nacht auf magische Weise verändern.

EJ:Richtig. Nun, wir sehen irgendwie, wir haben einen Blick auf das, was jetzt passiert, aber ich wäre wirklich daran interessiert zu hören, was denken Sie, ist die Zukunft eines... Sie haben gerade erwähnt, dass, wenn Ethereum abstürzt, das alles in Flammen aufgehen könnte, aber [Überschneidung 01:36:06].

Beeple:Ich glaube nicht, dass [inaudible 01:36:06] zwangsläufig in Flammen aufgeht, aber ich denke, es wird die Preise ziemlich weit nach unten drücken.

EJ: Ich habe Sie verstanden.

Beeple: Ich denke, es gibt bestimmte Leute, die... Ich bin gespannt, was einige der Leute, die noch nicht so lange Kunstsammler sind, damit machen werden. Ich weiß es nicht. Es ist also eines dieser Dinge, bei denen ich denke, dass in Zukunft auf jeden Fall mehr und mehr Künstler in den Raum kommen werden. Eine andere Sache bei den Plattformen ist, dass man, wenn man in diesen Raum gekommen ist,Sie haben wahrscheinlich bemerkt, dass es sehr schwer ist, auf Superrare, Nifty, Known Origin zu kommen. Es ist sehr schwer, auf diese Plattformen zu kommen, weil sie wiederum eine riesige Menge an Leuten haben, MakersPlace, sie haben eine riesige Menge an Leuten, die versuchen, auf die Plattform zu kommen, und sie versuchen, einen Grad an Exklusivität aufrechtzuerhalten, der die Preise nach oben treibt, denn wenn sie... Der Grund, warum Sotheby's verkauftDer Grund dafür, dass die Dinge teurer sind als bei eBay, liegt darin, dass jeder etwas bei eBay einstellen kann, während fast niemand etwas bei Sotheby's einstellen kann.

Beeple: Es handelt sich also um verschiedene Plattformen. Diese Plattformen versuchen, die Sotheby's der digitalen Kunstwerke dieser NFTs zu sein. Abgesehen davon gibt es Möglichkeiten, dieses Zeug zu verkaufen. Es gibt die eBays der NFTs, auf denen jeder sofort anfangen kann, Sachen zu verkaufen. Eine davon heißt Rareable und eine andere heißt OpenSea. Das sind Orte, an denen man sofort Kunstwerke hochladen und sofort anfangen kannWie bei eBay gibt es auch hier einen Haufen Leute, die Sachen verkaufen. Wenn du also kein eigenes Publikum hast, dem du die Sachen zeigen kannst, werden sie sich nicht auf magische Weise verkaufen. Es gibt also viel mehr Konkurrenz, weil viel mehr Leute dort verkaufen als bei Nifty. Die haben ein paar Drops pro Woche. Sie verkaufen vielleicht die Arbeiten von 20 bis 30 Künstlern pro MonatIm Gegensatz zu Rareable stehen heute 10.000 Kunstwerke zum Verkauf, oder 100.000 oder was auch immer. Ich weiß nicht, eine ganze Menge. Diese Verknappung verändert also die Dinge.

EJ: Du hast ein paar Mal erwähnt, dass die Dinge im Moment so laufen, dass es... eine Menge Sammler gibt, nicht genug Kunst. Jetzt sehen wir, dass diese Fähigkeiten irgendwie umkippen. Ich habe das Gefühl, dass im Moment die Sache, die es davon abhält, so groß zu werden, wie es möglicherweise sein könnte, so eine Nischensache ist. Außerhalb von Motion Design sind nicht viele Leute... Ich habe das Gefühl, dass viele Leute nicht...Glaubst du, dass Justin Roiland, der berühmte Zeichner, der Schöpfer von Rick and Morty, etwas von seiner Kunst verkaufen wird, wenn er erwähnt, dass es so etwas gibt?

EJ: Ich denke, es könnte sein, dass die Berühmtheit dazu beiträgt, mehr Leute auf Cryptoart aufmerksam zu machen, die vorher vielleicht nicht auf Cryptoart geachtet haben, aber jetzt werden vielleicht gerade die Leute, die durch Instagram scrollen, die ganz normalen Leute, die vielleicht nicht einmal wissen, was Motion Design ist, auf diese Seiten schauen und sagen: "Oh, das möchte ich kaufen".Wird es eine Berühmtheit brauchen, um dieses ganze Cryptoart-Verkaufs- und Kauf-Ding mehr zum Mainstream zu machen, so wie die Leute auf Instagram sind? Werden wir eine App haben, die sagt: "Hier ist deine Superrare-App und jeder hat sie und jeder scrollt durch sie und du kannst Dinge kaufen und nicht nur stöbern."

Beeple: Ja und nein. Ich nehme also den Justin, wie heißt er? Justin Roiland.

EJ: Roiland, ja.

Beeple:Also habe ich nachgeschaut, was Justin Roiland macht. Ich habe das gesehen und dachte mir, das ist großartig. Das ist cool, dass er das macht. Aber die Sache ist die: Er hat sich nicht die Zeit genommen, seinem Publikum zu erklären, was das ist. Er hat einfach NFT [Übersprechen 01:40:26] zum Verkauf angeboten. Sie wissen nicht, was zum Teufel das ist.

EJ:Richtig.

Beeple:Also das wird nicht wirklich viele Leute anlocken. Lil Yachty hat vor einem Monat eine Yachty-Münze auf der Website angeboten, und zwar für 16.000 Dollar oder so was in der Art. Lil Yachty ist in fast jeder Hinsicht beliebter als ich. Er hat Millionen von Followern, Konzerte, dies und das. Er ist eine echte Berühmtheit, nicht nur mit verdammten [inaudible 00:17:02].Er ist eine echte Berühmtheit. Warum hat er dann nicht viel mehr verkauft als ich, weil er eine echte Berühmtheit ist? Weil er sich nicht wirklich die Zeit genommen hat, seine Fans zu informieren.

Beeple: Als er in den Raum kam, verkaufte er nur an bestehende Sammler. Er brachte keine neuen Sammler. Könnten Prominente also einen Haufen mehr Leute dazu bringen? Ja, das könnten sie, aber sie werden nicht sofort mehr Leute dazu bringen, denn wenn sie ihren Fans nicht tatsächlich erklären, was zum Teufel das ist und warum sie es kaufen sollten. Justin Bieber wird also nicht einfach auf magische Weise kommenEr wird nicht anfangen, seinen Fans etwas zu verkaufen, weil es für seine Fans so abstrakt ist, dass es für technische Leute sehr schwer zu verstehen ist.

EJ:Richtig.

Beeple:Du sagst also, dass das durchschnittliche 14-jährige Mädchen sagt: "Hey, du solltest dir ein NFT kaufen." "Wovon zum Teufel redest du, Justin? Zieh dein Shirt aus und sing mir ein verdammtes Lied vor. [Überschneidung 00:18:11]. Zieh das Shirt aus. Lass uns das Ding machen." Weißt du, was ich meine? Sie wissen nicht, was zum Teufel das ist.

EJ: Ja.

Beeple: Ich denke, dass das irgendwann kommen wird, aber ich glaube nicht, dass es auf magische Weise passieren wird, bis ein Prominenter anfängt zu erklären, was das ist. Und ich glaube nicht, dass sie anfangen werden zu erklären, was das ist, bis mehr Geld da ist, denn im Moment würde es für Justin Bieber keinen Sinn machen, das zu tun. Es würde eine Menge sozialer Posts und eine MengeUm ehrlich zu sein, die meisten von ihnen werden es nicht verstehen und es wird ihnen scheißegal sein und es wird sich für ihn nicht lohnen, weil er andere Dinge verkaufen kann, die sie viel leichter verstehen. "Oh, du hast eine Reihe von verdammten Tank Tops oder du hast... Okay, ich weiß, was das ist und ich bin ein verdammtes Kind und ich brauche ein Tank Top von bah, bah, bah."

Beeple: Das kann man nicht erklären. Ich habe eine enorme Menge an Zeit und Energie damit verbracht, buchstäblich, so wie ich es jetzt tue, zu erklären, was zum Teufel das ist und warum die Leute es kaufen sollten und warum sie es mögen, es ist eine echte Sache. Also denke ich, dass es ein bisschen länger dauern wird, als die Leute denken. Ich glaube nicht, dass es in einem Monat magisch wird, wenn diese Prominenten nicht anfangen, es ihren Fans zu erklären, dassWas ich mir vorstellen kann, ist, dass all das in Instagram integriert wird. Wenn Sie also einen Beitrag kaufen wollen, können Sie ihn einfach kaufen und dann wird angezeigt, dass Sie der Besitzer des Bildes sind. Ich denke also, dass diese Plattformen sehr schnell skalieren müssen. Sobald sie ein Niveau erreicht haben, das es für Instagram wert ist, denn der gesamte NFT-Markt ist... Der gesamte KryptomarktDer Markt ist im Moment, ich will sagen, 30 Millionen, 50 Millionen, was auch immer. Für Instagram ist das total verrückt.

Beeple:Das ist buchstäblich wie... Und viele dieser Prominenten, wie dieser Lil Yachty, sagen: "Okay, toll. Ich habe 16.000 Dollar verdient. Wen interessiert das?" Ihm ist das scheißegal. Er sagt: "Das war es nicht wert." Es muss also finanziell Sinn machen, damit größere Akteure in diesen Bereich einsteigen. Ich glaube also, dass es etwas organischer ablaufen wird. Jetzt kam Beeple zuin den Raum, dann kommt die nächstgrößere Person in den Raum und dann kommt die nächste verdammte Person in den Raum. Und schließlich kommen die größten, wie z.B. Prominente, in den Raum. Weil es zu diesem Zeitpunkt für sie finanziell Sinn macht, in den Raum zu gehen, weil er jetzt zu einem Milliardenmarkt oder einem 2-Milliarden-Dollar-Markt angewachsen ist. Macht das Sinn?

EJ: Absolut. Es ist fast wie bei Cameo, es gibt Prominente, die das machen und hundert Dollar die Minute verdienen.

Beeple: Was ich glaube, was mit Cameo passiert, was sehr interessant ist. Was ich glaube, was mit Cameo passiert, ist, dass die meisten dieser Leute einen Anteil an der Firma bekommen haben. Es ist so, wenn du hier reingehst und diesen Scheiß ziemlich billig verkaufst und ein paar pro Woche machst oder dies oder das, dann geben wir dir 1% von Cameo. Und wenn Cameo eine Milliarden-Dollar-Firma ist, dann sind diese 1% jetzt 10 Millionen Dollar.Das ist der Punkt, an dem ich glaube, dass Cameo das wahre Geld ist und wie sie diese Leute anziehen und sie dazu bringen, diese Nachrichten für Geldbeträge zu posten, die meiner Meinung nach nicht viel von ihrer Zeit wert sind.

Joey: Nur für den Fall, dass jemand zuhört und nicht weiß, was Cameo ist: Das ist eine Website, auf der man für hundert Dollar Kevin Sorbo, den Schauspieler aus der Serie Hercules, dazu bringen kann, seinem Bruder zum Geburtstag zu gratulieren. Letztes Jahr hat das Bewegungsteam der Schule an meinem Geburtstag Paul Bostaph bezahlt, einen der Schlagzeuger vonSlayer, um mir zum Geburtstag zu gratulieren. Ja. Also, es ist erstaunlich.

Beeple:Ja. Wir haben es gerade für meine Schwiegermutter gemacht. Wir haben dort einen Schauspieler gefunden, jemanden aus einer Sendung oder so, die sie gesehen hat. Ja, es ist sehr interessant, aber ich habe mich wieder gefragt: "Wie zum Teufel macht das für diese Leute Sinn?" [inaudible 01:46:15] Ehrlich gesagt, sind sie jetzt wie verdammte D-Listen-Promis. Sie könnten dafür tatsächlich Sinn machen, aber einige der LeuteEs gibt da definitiv Leute, Brett Favre oder so, die sagen: "Oh, der Typ hat verdammt viel Geld. Das ist seine Zeit nicht wert." Ich glaube, ein großer Teil davon ist, dass er für die Seite selbst bezahlt wird. Ich weiß das nicht genau, aber ich würde vermuten, dass das der Fall ist.

Joey: Ja, das ist eine gute Entscheidung. Nun, Chuck Norris ist da drauf. Also warte ich nur auf eine Ausrede, um Chuck Norris zu bezahlen, damit er etwas sagt. Also Mike, ich möchte, dass wir das Flugzeug jetzt landen. Es ist lustig. Also ich verstehe diese ganze Cryptoart-Sache viel besser, als ich es am Anfang tat.

Beeple: Fantastisch.

Joey: Aber ich habe auch das Gefühl, dass ich jetzt mehr Fragen habe als vorher. Es ist also wirklich faszinierend. Ich hoffe, wenn du das hörst und immer noch dabei bist, würde ich gerne zählen, wie viele "F"-Bomben in diesem Gespräch gefallen sind. Das ist definitiv eine Art Rekord für unseren Podcast. Mike, die letzte Frage ist wohl, wie das dein Leben verändert.Sie haben mehr Geld als noch vor einem Monat, aber wie wollen Sie eigentlich weitermachen? Wollen Sie das jetzt einfach so machen? Einfach jeden Tag ein bisschen weniger arbeiten, einmal im Quartal kommt die Beeple-Herbstkollektion mit ein paar schönen warmen Farben für den Herbst heraus, und Sie verdienen eine Million Dollar, und dann sind Sie für ein Quartal fertig. Wie sehen Sie Ihre Karriere jetzt inangesichts dieser Tatsache?

Beeple: Es hat sich also einiges geändert. Ich betrachte das als, nochmal, kann ich... Weil es super ist, es ist sehr fesselnd. Und nochmal, ich wusste nichts von dem Scheiß, den ich gerade in den letzten verdammten zwei Stunden gesagt habe, vor drei Monaten, nichts davon. Ich wusste einen Scheiß über Krypto. Ich habe 2017 eine kleine Menge Krypto über Coinbase gekauft. Habe nie wieder darüber nachgedacht. Ich wusste einen Scheiß. Es ist nicht wie, "OhMann, er war vorher super in Krypto." Überhaupt nicht. Also habe ich... Und es gibt einen Haufen Aspekte davon, über die wir noch gar nicht gesprochen haben. Wenn du irgendwann mal einen zweiten Teil machen willst, es gibt einen Haufen mehr verschiedene Möglichkeiten und verschiedene Dinge, auf die ich noch gar nicht eingegangen bin. Programmierbare Kunst, Async-Kunst, [Mettaverses 00:24:37], es gibt so viel Scheiße.

Beeple: Für mich hat es all die Dinge kombiniert, die mich interessieren. Deshalb fühle ich mich so glücklich, weil es die Kunst ist. Ich habe mich schon vorher für Investitionen interessiert. Es gibt also all diese Marktdynamiken, die mich sehr interessieren. Und dann der technologische Teil. Noch einmal, ich habe einen Abschluss in Informatik. Ich habe das Gefühl, dass ich das endlich ein wenig nutzen konnte. Für mich hat es also all diese Dingeund es war einfach so verzehrend und lebensverändernd, dass ich nachts wach liege und darüber nachdenke, weil es so aufregend ist und sich anfühlt wie der Beginn dieser neuen Sache, die... Es fühlt sich an, als gäbe es eine Menge niedrig hängende Früchte. Sogar bei der Wahlsache war es so: "Oh, wir könnten ein Stück machen, das sich aufgrund der Wahl verändert." Wie: "Oh, ja."Das hat noch keiner gemacht." "Wirklich?" "So was hat noch keiner gemacht?" "Nein." "Okay. Ja. Ich meine, dann machen wir's."

Beeple: Die Idee schien mir nicht so wahnsinnig neu zu sein oder so etwas wie: "Wow, daran hat noch nie jemand gedacht." Es fühlt sich also so an, als gäbe es viele niedrig hängende Früchte. Und das ist auch das, was wirklich aufregend ist. Ich bin ehrlich gesagt so inspiriert worden und es hat mir einfach so viel neue Freude bereitet, Dinge zu erschaffen, vor allem jetzt mit den physischen Stücken. Das ist ein Medium, das für mich völlig neu ist.in Bezug auf das Produktdesign und das Industriedesign verschiedener Materialien und wie sieht das aus und was passiert, wenn wir das machen? Werden die Leute das verstehen? Und ähnliche Websites.

Beeple: Es hat so viele verschiedene, aufregende, neue Möglichkeiten eröffnet, das zu schaffen. Ja, ich werde definitiv nirgendwo hingehen. Was also mit dem Markt selbst passieren wird? Wer weiß das schon. Ich kann dir sagen, dass ich der letzte verdammte Wichser sein werde, der bei dieser Sache steht und versucht, die Party am Laufen zu halten, weil ich denke, dass es super lustig und super aufregend ist. Ich denke, es könnte wirklicheinigen Künstlern, nicht allen, aber einigen Künstlern, die wirklich in diesem Bereich tätig sein wollen, eine neue Einkommensquelle bieten.

Nach oben scrollen